• Im Takasakiyama Zoo in Japan hat sich ein bislang selten beobachtetes Phänomen ereignet.
  • Ein Makaken-Weibchen hat sich gegen das Alpha-Männchen durchgesetzt und führt nun die Gruppe an.
  • Dabei zeigt Yakei ein für ein Weibchen untypisches Verhalten.

Mehr Umwelthemen finden Sie hier

Das hat es seit der Eröffnung des Takasakiyama Zoos in Japan noch nicht gegeben: Das Makaken-Weibchen Yakei hat sich gegen das bisherige Alpha-Tier Sanchu behauptet und leitet nun eine Gruppe von insgesamt 677 Tieren. Das berichtet das britische Nachrichtenportal "The Guardian". Dabei handelt es sich um ein Phänomen, das in der Welt der Affen nur selten beobachtet wird.

Der Aufstieg des neun Jahre alten Weibchens begann bereits im April. Damals verprügelte es seine eigene Mutter, um das Alpha-Weibchen der Gruppe zu werden. Doch damit nicht genug: Im Anschluss mischte es sich auch noch unter seine männlichen Artgenossen.

"Erdnuss-Test" zeigt: Yakei ist das Alpha-Tier

Ende Juni traf Yakei schließlich auf Sanchu, der bereits seit fünf Jahren das Alpha-Männchen der "Gruppe B" gewesen war. Im Kampf siegte sie auch gegen den 31-jährigen Makaken.

Aber bedeutet das, dass Yakei nun wirklich das Alpha-Tier ist? Angestellte des Zoos machten am 30. Juni den sogenannten "Erdnuss-Test": Sie verteilten Nüsse im Gehege der Gruppe und beobachteten, welches Tier zuerst fraß. Und tatsächlich: Sanchu zog sich zurück und überließ Yakei den Vortritt.

"Normalerweise stellen sich Affenweibchen nicht gegen ihre männlichen Artgenossen", erklärt der Pfleger Tadatoshi Shimomura, wie "Die Presse" berichtet. Es ist das erste Mal in der 70-jährigen Geschichte des Zoos, dass ein Weibchen die Makaken anführt. Das Reservat für Affen wurde im Jahr 1952 gegründet und beherbergt derzeit etwa 1.500 Makaken.

Yakei verhält sich in zweierlei Hinsicht sehr ungewöhnlich

"Sie lief mit hoch erhobenem Schwanz herum, was (…) sehr ungewöhnlich für ein Weibchen ist", schilderte Satoshi Kimoto, ein Angestellter des Zoos, seine Beobachtungen dem "The Guardian". Yakei klettere auch Bäume hinauf und schüttele sie, womit sie ihre Macht zeigen wolle. Ebenfalls ein Verhalten, das bei Weibchen nur sehr selten zu sehen ist. (ff)

Verwendete Quellen:

  • The Guardian: Macaques at Japan reserve get first alpha female in 70-year history
  • Die Presse: Die Makaken im Takasakiyama Zoo haben erstmals ein Alpha-Weibchen
Bildergalerie starten

Comedy Wildlife Photography Awards 2021: Die Suche nach den witzigsten Tierfotos des Jahres

Bei den Comedy Wildlife Photography Awards 2021 treten Fotografinnen und Fotografen mit ihren witzigsten Tierbildern an. Wir zeigen die besten davon.