• Ägyptologen ist es gelungen, das wohl älteste bekannte Ortsnamenschild der Welt zu entziffern.
  • Die Felsinschrift bedeutet demnach: "Domäne des Horus-Königs Skorpion".

Mehr Wissensthemen finden Sie hier

Ägyptologen der Uni Bonn haben das nach eigenen Angaben älteste bekannte Ortsnamenschild der Welt entschlüsselt.

Die Felsinschrift aus dem späten vierten Jahrtausend vor Christus bestehe aus vier Hieroglyphen mit der Bedeutung: "Domäne des Horus-Königs Skorpion", wie die Universität am Donnerstag mitteilte.

Kreis-Hieroglyphe weist auf Ortsbezeichnung hin

"Dieser Herrscher mit dem Namen "Skorpion" war eine prominente Figur in der Phase der Entstehung des ersten Territorialstaates der Welt", sagte der Bonner Ägyptologe Ludwig D. Morenz von der Universität Bonn.

Die Inschrift sei vor etwa zwei Jahren bei Ausgrabungen in Assuan entdeckt worden. Eine Kreis-Hieroglyphe weise darauf hin, dass es um eine Ortsbezeichnung gehe.

Die Hieroglyphen.

Bei der Entschlüsselung haben die Bonner Forscher mit dem ägyptischen Antikenministerium zusammengearbeitet. (ff/dpa)

Bildergalerie starten

Sensationsfunde: Diese Schätze erstaunen nicht nur Forscher

Ob antike Tempel, Goldschätze oder Dinosaurierknochen: Immer wieder bringen die Tiefen der Erde und des Meeres sensationelle Funde zum Vorschein. Hier sind - ständig aktualisiert - die spektakulärsten Entdeckungen der vergangenen Jahre.