Während am Donnerstagabend die Bambi-Verleihung in "Das Erste" über die Bühne ging, lief das weitaus unterhaltsamere Parallelprogramm auf Twitter. Dort zerpflückten TV-Zuschauer die Show. Eine Rede, die Fragen aufwarf, war die von Arnold Schwarzenegger. Warum sprach der Steirer nicht auf Deutsch?

Wer am Donnerstag die Bambi-Verleihung im Fernsehen verfolgte und sich fragte: "Was geht wohl in den ECHTEN Weltstars vor, die dort im Publikum sitzen und das Ganze mit ansehen müssen?", war mit dieser Frage nicht allein.

Auf Twitter war die Verleihung das Thema des Abends. Abgesehen von ein paar euphorischen Worten für die Preisträger Ai Weiwei, dem Auftritt von Helene Fischer und dem Bambi in der Kategorie "Stille Helden" (ihn bekam die Krankenschwester Waltraud Hubert, die in einer Spezialabteilung für Kinderdemenz in Hamburg arbeitet), schämte man sich vor allem fremd.



Auch die Nominierungen sorgten für Kopfschütteln. Dass neben Sieger Kai Pflaume auch Johannes B. Kerner, Elton und Frank Buschmann im Rennen waren, glich für so manchem fast einem Kulturverfall:


Hugh Jackman schnell wieder im Flieger?

Dann aber kam ein ECHTER Weltstar! Hugh Jackman sorgte - gleich zu Beginn - für einen der wenigen wirklich glamourösen Momente des Abends. Leider war er dann so schnell weg, wie er gekommen war.


Schaaaade, denn Jackman blieb vorerst der einzige Lichtblick des Abends.



Arnold Schwarzenegger legt los - auf Englisch!

Mitleid hatte vielleicht auch Arnold Schwarzenegger mit den internationalen Gästen? Warum sonst, wenn nicht aus Respekt, hielt der gebürtige Steirer und Sieger in der Kategorie "Unsere Erde" seine Rede nicht in seiner Muttersprache?






Am Ende gab es dann doch noch ein paar Worte auf Deutsch: "Danke für die schöne Auszeichnung". Immerhin. Auch wenn es ihm ziemlich schwer über die Lippen kam.

Null Kritik gab es auf Twitter am Inhalt seiner Rede. Tatsächlich fand Schwarzenegger, den das Publikum mit Standing Ovations feierte, mitreißende Worte: "Ich hab viel in meinem Leben gemacht, aber ich bin am stolzesten auf meine Arbeit für die Umwelt".

Und er versprach: "Ich werde das für den Rest meines Lebens machen: kämpfen, kämpfen, kämpfen."


Ja, warum er nicht Deutsch sprach - die Antwort darauf drängte sich auf, als Claudia Schiffer ihre Dankesrede für den "Fashion"-Bambi hielt. Schiffer, die seit Jahren in England lebt, schien sich ein klein wenig schwer bei der Artikulation zu tun.



Ihre Botschaft: "Hört nicht auf, Träumer zu sein". Ohne Menschen, die ihre Träume verfolgt hätten, wäre beispielsweise nie die Berliner Mauer gefallen, meinte das Topmodel in einer ernsthaften Ansprache.

Wir finden: Eine solche schöne Botschaft darf ruhig auch mal abgelesen werden.

Bildergalerie starten

Bambi-Verleihung 2017: Die Preisträger, die emotionalsten Worte, die rührendsten Momente

Bei der Bambi-Verleihung haben am Donnerstagabend vor allem die großen Weltstars für rührende Momente gesorgt: Hugh Jackman macht seiner Frau eine Liebeserklärung, Diane Kruger hat eine persönliche Botschaft, die sie zum Weinen bringt.