Kim Frank

Kim Frank ‐ Steckbrief

Name Kim Frank
Beruf Sänger, Regisseur, Autor
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Flensburg, Schleswig-Holstein
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerEnie van de Meiklokjes
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau
Links Website von Kim Frank
Instagram-Account von Kim Frank

Kim Frank ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der deutsche Sänger Kim Frank wurde als Frontmann der ehemaligen deutschen Band Echt bekannt. Frank arbeitet heute als Fotograf, Autor und Regisseur.

Kim Frank wurde am 24. Mai 1982 in Flensburg geboren. Bereits mit 12 Jahren gründete er 1994 zusammen mit vier Freunden die Band Echt. 1998 veröffentlichte die Gruppe ihr erstes und gleichnamiges Album "Echt", das es auf Platz fünf der deutschen Charts schaffte.

1999 folgte das zweite Band-Album "Freischwimmer" mit Hits wie "Du trägst keine Liebe in dir" und "Weinst du?", die die Band deutschlandweit bekannt machte, allerdings von Songschreibern verfasst worden waren. Das dritte Album "Recorder" erschien 2001, blieb aber erfolglos. 2002 trennte sich die Band.

2007 veröffentlichte Kim Frank sein erstes Soloalbum mit dem Titel "Hellblau". Mit der Single "Lara" trat Frank bei Stefan Raabs "Bundesvision Song Contest" auf ProSieben für sein Bundesland Schleswig-Holstein an und belegte den dritten Platz.

Neben seiner Gesangskarriere überzeugte Kim Frank auch als Schauspieler. 2005 stand er für die Hauptrolle als junger DDR-Soldat Henrik Heidler im Leander Haußmann-Film "NVA" vor der Kamera. Außerdem arbeitete Kim Frank als Synchronsprecher, unter anderem für "Die drei ???".

Seit 2008 arbeitet Kim Frank als Regisseur, Kameramann, Editor und Produzent für Musikvideos, baute dabei auf seine Erfahrungen mit seiner Band Echt auf und drehte für deutsche Bands wie Bosse. 2016 wurde sein Video für Udo Lindenbergs "Durch die schweren Zeiten" mit einem Echo in der Kategorie "Bestes nationales Musikvideo" ausgezeichnet.

2011 erschien Franks Debütroman "27" über die Angst eines Musikers, mit 27 Jahren zu sterben.

2018 drehte er seinen ersten Spielfilm "Wach", für den er auch das Drehbuch geschrieben hatte. 2023 veröffentlichte er seine dreiteilige Dokumentation "ECHT – Unsere Jugend" in der ARD mit bislang unveröffentlichtem Filmmaterial.

Kim Frank war Ende der 1990er Jahren kurzzeitig mit der acht Jahre älteren Moderatorin Enie van de Meiklokjes liiert. Er lebt mit seiner Ehefrau in Hamburg.

Kim Frank ‐ alle News

Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Das Jahr 2001 - Eine Nacht mit Kim Frank von Echt

von Marie von den Benken
Musik

TV-Rückkehr nach 20 Jahren: Kim Frank singt die Hits seiner Band Echt

Stars

Doku über Echt: Ex-Teenie-Band zeigt ihre Film-Schätze

Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Wochenrückblick Folge 42: mit Kreta Thunberg und Mrs. Robinson

von Marie von den Benken
Video Stars

Nach dem Aus der Band "Echt" hat Frontmann Kim Frank erfolgreich umgesattelt

Video Stars

Nach dem Aus der Band "Echt" hat Frontmann Kim Frank erfolgreich umgesattelt