Damon Albarn

Damon Albarn ‐ Steckbrief

Name Damon Albarn
Beruf Sänger, Musiker, Schauspieler, Komponist
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort London (Großbritannien)
Staatsangehörigkeit Vereinigtes Königreich
Größe 183 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Haarfarbe dunkelblond
Augenfarbe blau-grün

Damon Albarn ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der vielseitige britische Musiker Damon Albarn ist neben Graham Coxon der musikalische Kopf von Blur, Gorillaz und The Good, the Bad & the Queen.

Er kam im Osten Londons zur Welt, zog aber bald mit seiner Familie nach Essex, wo er auf der Uni den späteren Gitarristen Graham Coxon kennenlernte. 1989 wurde die Band Seymour gegründet, aus der ein Jahr später Blur mit Dave Rowntree und Alex James wurde, für die Sänger Albarn die meisten Songs schrieb. 1990 unterschrieben die Männer ihren ersten Plattenvertrag.

1995 wurde Albarn mit vier Brit Awards für das Blur-Album "Parklife" geehrt, zusammen mit "Definitely Maybe" von Oasis, war dieses Album richtungsweisend für den Beginn des Britpop-Hypes in Großbritannien.

1997 hatte Albarn in dem Gangsterfilm "Face“ einen Auftritt, zwei Jahre später schrieb er mit Michael Nyman am Soundtrack für "Ravenous – Friss oder stirb“. 1999 etablierte sich Albarn mit seinem Album "13" als Songwritergröße.

Ab 2001 entwarf er mit seinem WG-Kumpel Jamie Hewlett ein neues Pop-Konzept, das unter dem Namen Gorillaz erfolgreich wurde. Gorillaz ist eine virtuelle Cartoon-Band, die Songs mit verschiedenen, echten Gastmusikern aufnimmt. Auch in den Videos sieht man Zeichentrickmusiker mit echten Musikern auftreten.

2006 startete Albarn mit The Good, The Bad & The Queen ein Projekt, das Gastmusiker wie Tony Allen, Paul Simonon und Simon Tong zur Besetzung zählt. 2008 schrieb er zusammen mit Hewlett die chinesisch inspirierte Oper "Journey To The West". Begeistert von der ungewohnten Arbeit, folgte 2012 mit "Dr Dee" eine Oper über das Leben von John Dee. Zudem produzierte Albarn für den US-Musiker Bobby Womack und gründete zusammen mit Flea und Tony Allen das Projekt Rocket Juice And The Moon.

2020 bringen Gorillaz ein neues Album heraus, die Songs daraus veröffentlichen sie peu à peu. So auch den Track "Désolé" zusammen mit der mehrfach Grammy-nominierten Sängerin Fatoumata Diawara.

Privat war Albarn bis 1998 mit Elastica-Frontfrau Justine Frischmann liiert. Die neue Frau an seiner Seite hieß schließlich Suzi Winstanley. Mit der Künstlerin hat der Musiker eine Tochter.

Damon Albarn ‐ alle News

Endlich ist geklärt, warum gerade Oasis nicht auf dem legendären Soundtrack von "Trainspotting" zu hören sind. Der Grund könnte Fans der Band allerdings tief beschämen.