Wer ist der Liebste, der Klügste, der Nervigste? Natürlich gehen die Meinungen über TV-Moderatoren und -Moderatorinnen auseinander. Eine Studie enthüllt nun, welche Damen bei den Zuschauern besonders begehrt sind und bei welchem Showmann das TV-Publikum lieber den Sender wechselt.

Als Markus Lanz bei "Wetten, dass..?" die Nachfolge von Thomas Gottschalk antrat, hatte er wohl nicht damit gerechnet, nur wenig später zu den "Absteigern des Jahres" unter den Moderatoren gezählt zu werden. Nach nur knapp einem Jahr als Gastgeber der Samstagabendshow hinkt der einst recht beliebte Lanz in Sachen Sympathiewerte und Vertrauen gewaltig seinen Kollegen hinterher. Das belegt auch eine neue Studie zum Thema TV-Moderatoren.

Bereits zum fünften Mal hat das Online-Marktforschungsportal "Mafo.de" eine Studie durchgeführt, die die Eigenschaften der Top-TV-Moderatoren herausstellen soll. Pro Moderator wurden 1.000 Online-Nutzer befragt, wie glaubwürdig, kompetent und sympathisch sie die Fernsehstars einschätzen. Bei den repräsentativen Meinungsbilder schneiden manche Koryphäen besser, andere verblüffend schlecht ab.

Wer ist der beste Moderator im ganzen Land?

So belegt Volksmusikstar Florian Silbereisen den ersten Platz eines Moderatoren-Rankings - allerdings das des "selbstverliebtesten Moderators" 2013. Besser steht da der ehemalige "Berlin direkt"-Sprecher Peter Hahne da, der als "gebildetester Moderator" aus der Studie hervorgeht. Doch haben Sie eine Ahnung, welcher Moderator den TV-Zuschauern am meisten auf die Nerven geht und wer als bester Show-Moderator im deutschen Fernsehen gilt? Wir präsentieren Ihnen die überraschenden Ergebnisse der Moderatoren-Studie in unserer Bildergalerie.