Das war es dann wohl für die "Harald Schmidt Show": Der Bezahlsender Sky hat sich entschieden, den Vertrag nicht zu verlängern. Bereits im März soll die letzte Folge ausgestrahlt werden.

Am Donnerstag informierte der Bezahlsender seine Mitarbeiter über das Aus der Show. Demnach läuft die letzte Ausgabe der einst erfolgreichen Late-Night-Show am 13. März 2014. Der Vertrag mit dem Entertainer endet damit wie geplant und wird nicht verlängert. Andere Projekte von Schmidt und dem Pay-TV-Anbieter sind nicht geplant. Wie "Spiegel Online" berichtet, seien aber nicht die Quoten ausschlaggebend für das Ende der Zusammenarbeit gewesen, sondern der nachlassende Ehrgeiz von Harald Schmidt.

Die "Harald Schmidt Show" lief von 1995 bis 2003 beim Privatsender Sat.1. Wegen mangelnder Zuschauerresonanz zog der Sender vor zehn Jahren den Stecker. Mit einer überarbeiteten Fassung wechselte Harald Schmidt zur ARD, führte dort gemeinsam mit Oliver Pocher von 2007 bis 2009 durch die Show. 2011 wechselte der Entertainer zurück zu Sat.1, konnte sich aufgrund erneut schlechter Quoten allerdings nur wenige Monate halten.

Im Mai 2012 übernahm der Bezahlsender Sky die Late-Night-Show. Nun ist offenbar aber endgültig Schluss. Die Mitarbeiter hätten einen "großartigen Job" geleistet, sagte Gary Davey, Programmchef von Sky Deutschland. Es seinen "zwei Jahre mit 147 einzigartigen Shows" gewesen. Harald Schmidt kommentierte sein Ausscheiden mit einem lapidaren "Okay".

Bildergalerie starten

Deutschlands Comedy-Damen

Anke Engelkes "Ladykracher" startet heute neu - doch sie ist nicht die einzige Ulknudel im deutschen TV.