"Ich bin eine Suchtkranke": Mit diesen klaren Worten legte US-Schauspielerin Lindsay Lohan ein schockierendes Geständnis bei Talkmasterin Oprah Winfrey ab. Das überraschend offene Fernseh-Interview über Drogen und ihre Sucht gab die 27-Jährige nur vier Tage nach ihrer Entlassung aus einer Entzugsklinik.

Dass Lindsay Lohan ein großes Problem mit Alkohol und Drogen hat, ist längst bekannt. Die Schauspielerin beendete erst Ende Juli den 90-tägigen Entzug, der ihr von einem Gericht angeordnet worden war. Nun soll Lohan dreimal pro Woche zur Therapie gehen, damit sie nicht wieder rückfällig wird - und das bis November 2014.

Im Interview mit US-Talkmasterin Oprah Winfrey sprach die Schauspielerin nun offen über ihre Drogenvergangenheit. "Bist du süchtig?", fragte Oprah und erhielt von Lindsay Lohan umgehend ein "Ja" als Antwort. Ihre bevorzugte Droge sei der Alkohol, so Lohan. "Ich habe Kokain mit Alkohol ausprobiert, aber nicht mehr als zehn oder fünfzehn Mal."

Lindsay Lohan: Die Drogen gehörten zum Partyleben

Wirklich genossen habe sie ihre Sucht aber nie, die Drogen hätten einfach zu ihrem Partyleben gehört. "Ich habe während meines Lebens schon viele Leben gelebt. Und ich danke Gott dafür, dass ich so einen zuverlässigen Schutzengel habe", sagte die 27-Jährige.

Mit den Drogen soll nun aber Schluss sein. Lindsay Lohan gelobte bei Oprah Besserung. Die ersten Schritte scheinen offenbar bereits getan: Wo auch immer die Schauspielerin sich aufhält: In Lindsay Lohans Nähe darf kein Alkohol sein, weder in Hotelzimmern, noch an Film- und TV-Sets.