Der Auftritt in Frankreichs Hauptstadt ist kaum einen Tag vorbei, schon besuchen die Eagles of Death Metal das Bataclan - die Konzerthalle, in der sie den fatalen Terroranschlag am 13. November erlebten. Ein Zeichen tiefer Trauer.

Die Eagles of Death Metal sind sonst für laute Töne bekannt. Am Dienstag schweigen die Mitglieder der Gruppe, als sie das Bataclan besuchen. Der Konzerthalle, in der am 13. November durch eine Terrorattacke 89 Menschen ums Leben kamen und mehrere Hundert teils schwer verletzt wurden.

Die Band U2 hatten die EODM am Montagabend eingeladen, bei ihrem Konzert als Gäste aufzutreten.

Am Tag danach zeigt die Gruppe am Unglücksort stille Anteilnahme, legt Rosen nieder und gedenkt den Verstorbenen.

Eagles of Death Metal wollen im Bataclan spielen

Die Europatour der Eagles of Death Metal wurde nach den Anschlägen abgebrochen, soll im Februar aber fortgesetzt werden.

Sänger Jesse Hughes sagte in einem Interview nach den Anschlägen, dass seine Gruppe nach der Wiedereröffnung des Musikklubs Bataclan die erste Band sein wolle, die dort spielen wird.

"Unsere Freunde kamen dorthin, um Rock'n'Roll zu sehen und starben. Ich will wieder dorthin gehen und leben", sagte er dem "Vice"-Magazin.