• Der Suezkanal ist wieder befahrbar.
  • Nach sechs Tagen ist die "Ever Given" wieder frei, das Containerschiff fährt Richtung Mittelmeer.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Weltweit dürften Reedereien aufatmen. Nach sechs Tagen ist das Containerschiff "Ever Given" frei. Es war am vergangenen Dienstag auf Grund gelaufen und hatte seitdem den Suezkanal blockiert.

Die ägyptische Kanalbehörde (SCA) vermeldete am Montagnachmittag die Wiederaufnahme des Schiffsverkehrs durch eine der weltweit wichtigsten Wasserstraßen. Das Schiff sei am Nachmittag flott gemacht worden und der Kanal wieder frei, teilte das Bergungsunternehmen Boskalis ebenso wie der Kanaldienstanbieter Leth Agencies mit.

Die Webseite "Vesselfinder" zeigt, wie sich das 400 Meter lange und 59 Meter breite Schiff mit in Richtung der Kanalöffnung am Mittelmeer bewegt. Auf Videos in den sozialen Medien ist zu sehen, wie sich das Schiff langsam, aber sicher bewegt.

Es dauert noch Tage, bis der durch die "Ever Given" verursachte Stau aufgelöst wird

Wegen der Havarie warten an beiden Seiten des Suezkanals annährend 400 Schiffe. Die Kanalbehörde hatte bereits vor der erfolgreichen Rettungsaktion erklärt, dass der Kanal nach der Befreiung des Schiffs sofort "24 Stunden am Tag funktionieren" könne. Sie rechnete damit, dass es "rund dreieinhalb Tage" dauern werde, bis sich der Schiffsstau am Kanal auflöse.

Nach Angaben der dänischen Reederei Maersk könnte es sogar sechs Tage oder länger dauern, bis die gesamte Warteschlange abgelaufen ist. Mehrere Reedereien hatten bereits begonnen, ihre Schiffe über das Kap der Guten Hoffnung in Afrika zu schicken - ein tausende Kilometer langer Umweg.

Wann die "Ever Given" ihren eigenen Weg Richtung Norden fortsetzt, ist unklar

Laut Admiral Rabi, Vorsitzender der Kanalbehörde, soll die "Ever Given" zunächst am Großen Bittersee am nördlichen Ende des Suezkanals auf mögliche Schäden untersucht werden.

Zudem sollen Ermittler die Ursache für den Unfall klären. Der Frachter während eines Sandsturms auf Grund gelaufen. Er steckte danach quer in dem engen Kanal fest und blockierte den Wasserweg zwischen Rotem Meer und Mittelmeer.

Bagger und Schlepper hatten tagelang versucht, das mehr als 220.000 Tonnen schwere Schiff freizulegen. Am Montagmorgen wurde dann das Heck des Schiffes freigelegt, später konnte auch der Bug befreit werden.

Der Suezkanal bietet den kürzesten Schifffahrtsweg zwischen Asien und Europa. 2020 durchfuhren nach Angaben der Suezkanal-Behörde fast 19.000 Schiffe die Wasserstraße. Durch die Blockade gingen dem Kanal bisher täglich Einnahmen von rund 13 bis 14 Millionen US-Dollar verloren. (ank/mf/AFP/dpa)

Bildergalerie starten

Die Blockade des Suez-Kanals durch das Containerschiff "Ever Given"

Eine Woche hat das Containerschiff "Ever Given" im Suezkanal festgesteckt. Nun ist es endlich frei - doch die Blockade der wichtigen Wasserstraße wird noch einige Tage nachwirken.
Teaserbild: © -/Suez Canal Authority/dpa