Der SPD-Abgeordnete Serdar Yüksel hat einem Mitarbeiter der AfD-Fraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen das Leben gerettet. Der Mann war in einer Sitzung mit schweren Herzproblemen zusammengebrochen.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Im Landtag von Nordrhein-Westfalen ist es am Mittwoch zu dramatischen Szenen gekommen: Während der Sitzung des Arbeits-, Gesundheits- und Sozialausschusses ist ein wissenschaftlicher Mitarbeiter der AfD-Fraktion mit schweren Herzproblemen zusammengebrochen. Das berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ).

Serdar Yüksel, SPD-Abgeordnete im NRW-Landtag

Der SPD-Politiker Serdar Yüksel stellte bei dem AfD-Mann einen Herzstillstand fest und startete umgehend eine Herzdruckmassage.

Der Sozialdemokrat aus Bochum ist gelernter Intensiv-Krankenpfleger. Die anwesende FDP-Abgeordnete Susanne Scheider, eine ausgebildete Krankenschwester, unterstützte ihn bei der Wiederbelebung.

AfD-Mann schnell wieder ansprechbar

Mit Erfolg: Das schnelle und beherzte Eingreifen der beiden Abgeordneten hat dem AfD-Mitarbeiter wohl das Leben gerettet. Als der Krankenwagen nach rund zehn Minuten eintraf sei der Mann wieder ansprechbar gewesen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Yüksel absolvierte vor seiner Wahl in den Düsseldorfer Landtag im Jahr 2010 eine Ausbildung zum Krankenpfleger und war danach acht Jahre lang als solcher in der Intensivmedizin tätig. Parallel zum Beruf studierte er zudem Gesundheitsmanagement.

"Das war für mich eine Selbstverständlichkeit", sagte Yüksel im Gespräch mit der Deutschen Presseagentur. "Ich habe meine Pflicht getan - und gut ist." (jwo/dpa)

Verwendete Quellen:

  • WAZ: "SPD-Abgeordneter Yüksel rettet AfD-Mitarbeiter im Landtag" (Bezahlinhalt)
  • Welt Online: SPD-Abgeordneter Yüksel rettet AfD-Mitarbeiter das Leben
  • Lebenslauf von Serdar Yüksel auf seiner Homepage

Der legendäre "Pacific Crest"-Wanderweg in den USA führt durch die Wüste und über hohe Berggipfel. Fünf Monate lang war eine Deutsche unterwegs, kurz vor dem Ziel wurde sie von Schnee überrascht. Die 34-Jährige dachte, sie würde sterben.