Stundenlang war das Kirnitzschtal in der Sächsischen Schweiz nicht mehr zugänglich. Heftige Unwetter und Erdrutsche hatten Straßen und auch eine Bahnstrecke unpassierbar gemacht.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Das beliebte Kirnitzschtal in der Sächsischen Schweiz ist nach einem Unwetter und mehreren Erdrutschen mehrere Stunden gesperrt gewesen. Die von Einheimischen und Touristen genutzte Kirnitzschtalbahn musste pausieren, bis der Schlamm beseitigt war, wie ein Polizeisprecher in Dresden am Samstag sagte. Auf der knapp acht Kilometer langen Strecke entlang des gleichnamigen Flüsschens verkehrt seit 1898 eine Bahn durch das Felstal. Auch Hollywood-Star Kate Winslet fuhr schon in der früheren Straßenbahn, als Schaffnerin Hanna Schmitz beim Dreh für "Der Vorleser". Am Sonntag sollte die Bahn wieder fahren.

Schlamm bis zu einem Meter Höhe

Zwischen dem Zeltplatz Ostrauer Mühle und dem Forsthaus im Kirnitzschtal räumten Helfer Schlamm weg. Nach Angaben des zuständigen Landratsamtes in Pirna türmten sich die Erdmassen bis zu einem Meter. Der Linienbus konnte noch fahren, der normale Verkehr wurde über Stunden umgeleitet.

Auch im Erzgebirge und an dem Flughafen Dresden kam viel Wasser herunter, wie Thomas Hain vom Deutschen Wetterdienst (DWD) Leipzig sagte. Am Flughafen fielen aufgrund des Wetters mehrere Flüge aus. Das nach Südeuropa abziehende Tief "Quinctilius" und Hoch "Xandra" über den Britischen Inseln bringen weiter kühle Luft aus dem Norden - die Gewitter machen nur eine Pause. (best/dpa)

Bildergalerie starten

Da kann man nicht wegsehen: Bilder, die einen staunend zurücklassen

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.