• Bereits seit einer Woche befindet sich Fußball-Legende Pele im Krankenhaus.
  • Weshalb genau der Brasilianer von Ärzten unter Beobachtung steht, gibt seinen Fans Rätsel auf.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Brasiliens Fußball-Legende Pele befindet sich seit vergangenem Dienstag in stationärer Behandlung im Hospital Albert Einstein in Sao Paulo. Zunächst hatte es nur geheißen, dass der 80-Jährige im Krankenhaus seine jährlichen Routine-Untersuchungen durchführen ließe.

Wie erst am Montag bekannt wurde, halten die Ärzte den dreimaligen Weltmeister seitdem wegen eines bisher nicht näher genannten Gesundheitsproblems unter Beobachtung.

Gerüchte über Schwächeanfall wurden dementiert

Vor einer Woche hatte Pele noch selbst per Instagram ein kursierendes Gerücht über einen Schwächeanfall dementiert. "Leute, ich bin nicht in Ohnmacht gefallen, ich bin gesundheitlich gut drauf. Ich habe meinen Routine-Check machen lassen, den ich im vergangenen Jahr wegen der Pandemie nicht durchführen konnte. Sagt allen Bescheid, dass ich Sonntag nicht spielen kann", scherzte der FIFA-Jahrhundertfußballer.

Pele hatte in den letzten Jahren vor allem mit Hüftproblemen zu kämpfen, die ihn beim Gehen stark behindern, sodass er sich von öffentlichen Auftritten weitgehend zurückzog. Wegen einer Urin-Infektion hatte der Brasilianer, dem zu Spielerzeiten eine Niere entfernt worden war, im April 2019 ein paar Tage in einem Krankenhaus in Paris verbracht.

Lionel Messi, PSG, Transfer, Fußball
Bildergalerie starten

Ronaldo, Messi und Lukaku: Dieser Transfersommer hatte es in sich

Das Transferfenster im Sommer 2021 war Corona zum Trotz von zahlreichen kostspieligen Verpflichtungen geprägt. Hunderte Millionen Euro gaben die Klubs aus, um sich die Dienste von Spielern zu sichern. Während PSG astronomische Gehälter bietet und einen Star nach dem anderen holte, musste der FC Bayern kleinere Brötchen backen.