Digital

Digital – News, Videos und Bilder rund um die Themen Internet, Sicherheit im Netz, WLAN, Computer, Phones, Apps, Games, iPhone, iPad, PS4 & Xbox One

WhatsApp bekommt Werbeanzeigen – darüber wird in Fachkreisen schon länger spekuliert. Aktuelle Bilder zeigen nun, wie die Werbeeinbindung in den Messenger-Dienst aussehen soll und ab wann es mit den Anzeigen losgeht.

WhatsApp-Nutzer sollten ihre Software-Version dringend aktualisieren: Der Chatdienst warnt vor einer Sicherheitslücke, über die Spyware auf den Geräten installiert werden kann. Infiziert werden die Smartphones über Anrufe.

Netflix hat tausende Filme und Serien im Angebot, da kann man schon mal den Überblick verlieren und braucht eine Entscheidungshilfe. Oder Sie finden einfach nichts mehr, was Sie interessiert? Dann haben wir hier ein paar Tipps für Sie, mit denen Sie ungeahnte Schätze im Streamingdienst entdecken können.

Mit "Breakpoint" hat Entwickler Ubisoft einen neuen Ableger der beliebten "Ghost Recon"-Videospielserie angekündigt. Darin bekommen es die Spieler mit einem besonderen Bösewicht zu tun: Jon Bernthal, bekannt aus "The Punisher" und "The Walking Dead", übernimmt in "Breakpoint" die Rolle des Antagonisten. 

Der Mord der Woche im "Tatort", die neuesten Folgen der "Big Bang Theory", die tägliche Dosis "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die 100. Wiederholung von "Pretty Woman" oder die Ausstrahlungstermine der Fußball-Bundesliga: Hier finden Sie auf einen Blick alle Sendetermine ihrer Lieblingsserien und Live-Shows, dazu alle Top-Filme und Sport-Events.

Passende Suchen
  • Google entzieht Huawai Lizenz
  • Notebook mit 2 Displays
  • Whatsapp Alternative
  • Datenbereinigung PC
  • Firefox 67

"The Walking Dead"-Star spielt in "Ghost Recon"-Fortsetzung mit.

Ende 2019 wird der Messenger Whatsapp seinen Support für eine Reihe von Smartphone-Versionen einstellen. Windows-Geräte werden die App beispielsweise nicht mehr unterstützen.

Spotify ist eine unerschöpfliche Quelle zum Entdecken neuer Musik: Nutzer können sich dort mehr als 40 Millionen Songs anhören. Aber wie behält man dabei den Überblick – und findet trotzdem spannende neue Lieder? Mit unseren Tipps holen Sie mehr aus Spotify heraus.

Das sind Apps, die keine Funktionen haben, aber Geld kosten oder heimlich die Nutzer ausspionieren.

Nach der Serie von Datenschutz-Skandalen geht Facebook in die Offensive: Gründer Mark Zuckerberg stellt einen Neuanfang mit Privatsphäre im Mittelpunkt.

Es scheint ein gutes Jahr für alle Zocker zu sein. Viele spannende Spiele kamen bereits auf den Markt und auf diese fünf weiteren Games dürfen sie sich die nächsten Monate freuen.

Ein ominöser Begriff für etwas Alltägliches oder doch eine Gefahr? Vielleicht ist "Dark Social" beides.

Die PS5 soll die vorherigen Modelle um einiges übertreffen. Wir fassen zusammen, was Sonys neue Konsole von der alten unterscheidet.

Derzeit wird an der Authentifizierung über den Fingerabdruck getüftelt. Die Neuerung bringt aber auch eine negative Funktion mit sich.

Unitymedia bekommt vor dem Bundesgerichtshof Recht: Der Konzern darf die Router seiner Kunden als Hotspots nutzen - ohne zuvor nachzufragen.

Plötzlich ist das Handy weg: Hat es jemand gestohlen, haben Sie es verloren oder nur verlegt?

Der alte Game Boy feiert am 21. April seinen 30. Geburtstag! Zur Feier des Tages erinnern wir uns an zehn Spiele für den Game Boy, die die mobile Spielekonsole unter anderem so beliebt gemacht haben.

Amazon lässt Mitarbeiter aufgezeichnete Befehle von Nutzern an seine Assistenzsoftware Alexa anhören und abtippen, um die Spracherkennung zu verbessern. Auch vertrauliche Daten werden so abgehört.

Minister Dorothee Bär und Andreas Scheuer spielen bei dem Computerspielpreis in Berlin Superhelden. Die beiden kreuzen für die Fotografen die Klingen. Dabei hat Dorothea Bär ein gewagtes Outfit an.

Ein kleines Provinznest kommt ganz groß raus. Der Deutsche Computerspielpreis zeichnet "Trüberbrook" als bestes deutsches Game aus. Insgesamt ging es auf einer festlichen Gala in Berlin um mehr als eine halbe Million Preisgeld.

Noch sechs Folgen, dann endet mit "Game of Thrones" eine der beliebtesten Fernsehserien überhaupt. Wir erklären, welche Möglichkeiten es in Deutschland gibt, Staffel acht legal zu sehen.

Instagram bietet seinen Nutzern ab sofort einen Service an, auf den viele von ihnen schon sehnsüchtig gewartet haben dürften: Einkaufen, ohne die App zu verlassen. Vorläufig aber funktioniert das nur in den USA.

Haben Sie ein Amazon-Konto? Und bekommen derzeit seltsame Mails dazu? Dann heißt es aufpassen - und bloß nicht auf den enthaltenen Link klicken. Dahinter verbirgt sich ein Phishing-Versuch.

Das iPhone hat Apple zum wertvollsten Unternehmen der Welt gemacht. Doch die Zeiten des großen Wachstums im Smartphone-Markt sind vorbei, jetzt will der Konzern verstärkt Geld mit Abo-Diensten verdienen. Dafür ging Apple unter anderem nach Hollywood.

Wie schwer kann es für eine Firma wie Apple sein, eine Ladematte zu bauen, die Akkus von drei Geräten gleichzeitig drahtlos auffüllen kann? Die Aufgabe erwies sich als so komplex, dass der Konzern eineinhalb Jahre nach der Ankündigung aufgibt.

In der Fastenzeit - von Aschermittwoch bis Gründonnerstag - verzichten viele auf Süßigkeiten, Alkohol oder Fleisch. Dieses Jahr liegt Smartphone-Fasten im Trend. "Digital Detox" ist aber gar nicht so einfach. Ein Wochenende ohne Handy?! Heutzutage fast undenkbar. Wie es trotzdem klappen kann, verraten wir Ihnen in der Galerie.

Google will das Games-Geschäft umkrempeln. Die Spiele sollen auf Servern im Netz statt auf Geräten der Nutzer laufen. Viele Fragen bleiben zur Ankündigung jedoch noch offen.

Ab 2019 bringt der 5G-Standard ultraschnelles mobiles Internet nach Deutschland. Gleichzeitig legt das neue Netz den Grundstein für die Fortschritte in der Digitalisierung der Industrie und ermöglicht etwa selbstfahrende Autos. Wer davon profitieren möchte, muss sich allerdings ein neues Handy zulegen.

Wikipedia wird aus Protest für einen Tag abgeschaltet. Die Aktion richtet sich gegen die geplante Urheberrechtsreform der EU. Am 21. März wird die Seite dann nicht erreichbar sein.

Wie gut kennen Sie sich mit dem Internet aus? Hier können Sie sich testen!

Apple verschickt Einladungen für eine Präsentation mit dem Titel: "It's show time". Es wird erwartet, dass der US-Konzern auf der Veranstaltung seinen eigenen Video-Streaming-Dienst vorstellt und damit in Konkurrenz zu Netflix und Co. treten will. 

Der neue Mobilfunkstandard 5G steht in Deutschland kurz vor der Einführung. Trotz aller Euphorie melden sich auch Zweifel: Kritiker warnen vor gesundheitlichen Risiken. Ist das Supernetz wirklich gefährlich?

Das könnte der Moment des größten Wandels in der 15-jährigen Geschichte von Facebook sein: Mark Zuckerberg verspricht, dass der Schutz der Privatsphäre künftig das Fundament des Online-Netzwerks sein werde. Doch viele Details bleiben zunächst offen.

Die Nachricht kommt ziemlich harmlos daher, kann aber großen Schaden anrichten: Bei WhatsApp kursiert eine Nachricht, die zu einem Update auffordert. Wer den Link anklickt, muss mit gravierenden Folgen rechnen.

Wir zeigen, wie Sie sich vor Cybermobbing schützen und was Sie gegen Online-Attacken tun können.

Berichte über die Rückkehr der "Momo Challenge", die Jugendliche in den Selbstmord treiben soll, verstört viele Eltern. Alles nur ein Hype der Medien, die aus einer Scherzaktion eine echte Gefahr machen? Das steckt dahinter:

Die Bundesnetzagentur hat vier Bewerber zur Versteigerung von 5G-Mobilfunkfrequenzen zugelassen. Die Auktion soll am 19. März beginnen. 

Wer bei Amazon einkauft, orientiert sich oftmals an der Sterne-Bewertung, die für das gewünschte Produkt ausgewiesen wird. Das Ergebnis einer Studie der Technischen Universität Dortmund zeigt: Man sollte sich besser nicht allein darauf verlassen.

Während die Nutzer seit Jahren darauf trainiert wurden, digitale Assistenten per Sprache zu aktivieren, bekommen in diesem Jahr diverse neue Smartphones einen extra Knopf dafür. 

Wir zeigen in diesem Ratgeber, wie Sie Messages und Nachrichten verfassen und Internettelefonate führen, die vor fremden Blicken geschützt sind.

In Deutschland glaubt nur eine Minderheit der Bevölkerung, dass die Bundesregierung die Digitalisierung tatsächlich voranbringt. Das ist das Ergebnis einer Studie des Vodafone Instituts für Gesellschaft und Kommunikation.

Im Netz sind erneut mehrere hundert Millionen Zugangsdaten zu diversen Online-Diensten entdeckt worden, die zum Verkauf angeboten werden. Ein Teil geht auf bereits gemeldete Datendiebstähle zurück, andere stammen aus bisher nicht bekannten Hackerangriffen.

WhatsApp muss jeden Monat zwei Millionen Accounts löschen. Die Accounts werden mittels eines Algorithmus-Systems maschinell entfernt.

Nachfolger des Online-Krachers erscheint in wenigen Wochen.

Wer neue Software auf seinem PC installieren will, wird oft nach der Bit-Anzahl seines Betriebssystems gefragt. So finden Sie heraus, wie viel Bit Ihre Windowsversion hat.

Er wollte das Krypto-Geld seiner 115.000 Kunden besonders sicher verwalten: Gerald Cotten, Gründer einer kanadischen Börse für Kryptowährungen, hat das Passwort zum Zugriff auf die Vermögen jedoch mit ins Grab genommen. Hunderte Millionen Dollar sind damit unauffindbar.

AirPods - die kabellosen Ohrhörer von Apple - gehen leicht verloren. Eine 22-jährige Rechtsanwaltsgehilfin aus den USA hatte eine Idee, die Abhilfe schafft, und sorgt damit im Netz für Begeisterung. 

Bei der Versteigerung von Frequenzblöcken für das ultraschnelle mobile Internet 5G treten die drei Branchengrößen und ein Neueinsteiger gegeneinander an.

Das Hasso-Plattner-Institut ermöglicht Nutzern herauszufinden, ob Daten wie Telefonnummer, Passwörter, Kreditkartennummern oder Geburtsdaten von einem neuen Daten-Leak betroffen sind.

Der Telekommunikationskonzern United Internet ist ein rotes Tuch für seine Konkurrenten am deutschen Mobilfunkmarkt - mit einer Niedrigpreis-Strategie setzt die Firma den Platzhirschen zu. Nun fällt das Unternehmen eine wegweisende Entscheidung.

Hüten Sie sich vor diesen beiden Apps: "BatterySaverMobi" und "Currency Converter" erschienen im Google Play Store als nützliche Tools, verbreiten aber nach dem Download fiese Banking-Malware. Immerhin: Inzwischen sind die Apps nicht mehr erhältlich.