Susanne Hehr

Redakteurin Unterhaltung

Susanne ist ein Kind der 90er aus dem Allgäu, das nach München zieht, um Kommunikations- und Politikwissenschaften zu studieren. Sie liebt es zu schreiben – und geht trotzdem erst einmal für zwei wunderbare Jahre zum Radio. Nach einem Ausflug in den Bundestag (Praktikum) und nach Dublin (Erasmus) macht sie ab 2014 ihr Volontariat bei den Portalen von GMX und WEB.DE im News-Team. Im Juni 2017 beginnt sie ihren Job als Redakteurin für Lifestyle im Team Entertainment.

Susanne liebt Worte, Kaffeepausen und Instagram-Filter. Sie interessiert sich für das Zwischenmenschliche, die USA und wünscht sich seit einem Interview mit NPH, dass er ihr bester Freund wird.

Artikel von Susanne Hehr

"You're in such good shape", sagt Donald Trump zu Brigitte Macron im Élysée-Palast. Ein harmloses Kompliment? Keinesfalls. Zu diesem Urteil kommt Ethik-Experte Rainer Erlinger im Gespräch mit der Redaktion - und erklärt, wieso diese Aussage Sinnbild eines erschütternden Frauenbildes ist.

"Britischer Glamour in München" titelten die Lokalzeitungen: Popstar Robbie Williams ist in der bayerischen Hauptstadt, um seine Modelinie zu präsentieren. Doch von Glamour ist wenig zu spüren: Die Fans warten stundenlang in der Hitze - und werden bitter enttäuscht. 

Gru, Lucy und ihre drei Adoptivtöchter Margo, Edith und Agnes kehren auf die Leinwand zurück: "Ich - Einfach unverbesserlich 3" läuft ab 6. Juli in den Kinos. Die Reihe könnte langsam schlapp machen. Doch die Macher finden zu ihren Wurzeln zurück - vor allem, was die Minions betrifft.

Was macht eigentlich der falsche Ryan Gosling? Mit seinem Fake-Auftritt stiftete Ludwig Lehner dieses Jahr bei der "Goldenen Kamera" Verwirrung.

Richard Lugner und die Frauen: Erstmals nimmt "Mörtel" seine neue Freundin Andrea mit auf einen roten Teppich. Dabei witzelt er über teure Hochzeiten.

Der Pro-Europäer Emmanuel Macron hat die Präsidentenwahl in Frankreich gewonnen. Der 39-Jährige setzte sich in der Stichwahl deutlich gegen die rechtspopulistische Kandidatin Marine Len Pen durch. Die Entwicklungen des Wahltages in der Ticker-Nachlese.

Homosexualität steht nicht mehr überall auf der Welt unter Strafe, doch in vielen Staaten werden Schwule, Lesben, Trans- und Bisexuelle geächtet. Ein Sprecher des tschetschenische Machthabers Ramsan Kadyrow dementierte nun sogar die Existenz homosexueller Menschen im Land. Das Beispiel zeigt: Eine entsprechende Gesetzeslage verbessert die Lage für Homosexuelle nur bedingt.

Der Europapark bekommt eine neue Attraktion - wir durften die Baustelle schon mal besichtigen.

Allan Lichtman ist einer der Wenigen, die zu einem sehr frühen Zeitpunkt Donald Trumps Sieg bei der US-Wahl korrekt vorhergesagt hatten. Jüngst machte er eine neue Vorhersage, die Trump betrifft: sein politisches Ende durch ein Amtsenthebungsverfahren. Nach den aktuellen Aussagen von FBI-Chef James Comey ist er damit nicht mehr alleine. Wie realistisch wäre ein "Impeachment"?

Hach. Die Schöne und das Biest. Der Film mit Emma Watson und Dan Stevens in den Hauptrollen haucht dem alten Disney-Märchen neuen Atem ein. Ist das nur Kitsch? Oder ist das gute Unterhaltung? Es gibt einige Gründe, sich auf diese klassische Liebesgeschichte neu einzulassen - nach all den Jahren.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wird deutlich im Streit mit den Niederlanden und droht, das Land werde "den Preis dafür bezahlen", dass Wahlkampfauftritte türkischer Minister verboten wurden. Doch was hat Erdogan gegen die Niederlande - und die EU - tatsächlich in der Hand? Ein Experte meint: Hinter den wagen Drohgebärden könnte vielmehr eine konkrete Strategie stecken.

Die Miss Germany 2017, Lena Bröder, musste ihr Krönchen an ihre Nachfolgerin abtreten. Was ihr jetzt besonders fehlen wird und wieso sie wieder als Lehrerin arbeiten möchte, hat sich uns im Interview verraten.

US-Präsident Donald Trump spricht von einem Vorfall in Schweden, stellt eine Verbindung zu Terrorismus her und beruft sich auf eine Sendung bei "Fox News". Jetzt hat die schwedische Botschaft Washington um eine Erklärung gebeten. Bei genauerem Hinsehen wird klar, wie dünn die Faktenlage tatsächlich ist.

Innenminister Thomas de Maizière (CDU) forderte Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge in nordafrikanischen Ländern einzurichten. Zuspruch erhielt de Maizière zuletzt von SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann, woraufhin er Kritik - vor allem aus den eigenen Reihen - erntete. Dabei könnten die neuen Pläne Menschenleben retten. Zumindest unter gewissen Voraussetzungen.

Als Frauenheld Barney Stinson wurde er berühmt, nun spielt Neil Patrick Harris in der neuen Netflix-Serie "Eine Reihe betrüblicher Ereignisse" den fiesen Schurken Graf Olaf, der seine Nichten und seinen Neffen um die Ecke bringen will. Im Interview spricht er über die spaßigste Rolle seiner Karriere - und verrät, ob er "How I Met Your Mother" vermisst.

Das Team um den designierten US-Präsidenten Donald Trump nimmt Formen an. Nun müssen die Kandidaten für sein Kabinett vom Senat bestätigt werden. Wir erklären die spannendsten Personalien.

Nach dem Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin ist der mutmaßliche Attentäter Anis Amri in Mailand getötet worden. Unser News-Blog vom Freitag zum Nachlesen.

Anis Amri stand über ein halbes Jahr lang auf der "Gefährder"-Liste deutscher Sicherheitsbehörden. Der mutmaßliche Attentäter beim Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin stand unter Verdacht, terroristische Aktivitäten vorbereiten zu wollen. Aufhalten konnten die Behörden ihn dennoch nicht. Eine Geschichte des Versagens? Die Chronologie.

Es ist so weit: Die "Gilmore Girls" kehren nach Stars Hollow und auf unsere Bildschirme zurück. Im Interview mit den Hauptdarstellerinnen Lauren Graham (Lorelai Gilmore) und Alexis Bledel (Rory Gilmore) sprechen die Schauspielerinnen über das Netflix-Revival "A Year in the Life", die Entwicklung ihrer Charaktere und - selbstverständlich - über Kaffee.

Die USA haben gewählt: Donald Trump ist neuer US-Präsident. Hillary Clinton kassiert eine empfindliche Niederlage. So lief der packende Wahl-Thriller. Die Chronologie.

Die Medien kommentieren die Fehleinschätzung im Fall al-Bakr eindeutig: Sachsen hat ein Problem – und die zuständige Politik redet sich heraus. Mal wieder.

Die sächsische Kreisstadt Bautzen ist der Mittelpunkt im Flüchtlingskonflikt. Wie geht es nach den Krawallen weiter?

Das Urteil ist gefallen: Gina-Lisa Lohfink hat gelogen. Laut Gericht hat es keine Vergewaltigung gegeben. Für das Model "der Horror schlechthin". Einige Fakten zum Urteil.

Die Nachrichten heute. Aktuelle Meldungen, Nachrichten und Hintergrundinfos des Tages kompakt auf einen Blick.

Explosion in Ansbach: Ein Tatverdächtiger wird bei einer Explosion getötet, die Polizei spricht von 15 Verletzten, davon drei schwer. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen 27-jährigen Flüchtling aus Syrien handeln. Die aktuellen Entwicklungen im Live-Blog.