Adrian Arab

Artikel von Adrian Arab

Mit Boris Johnson könnte ein Politiker in Downing Street 10 einziehen, der die Ablehnung politischer Regeln zum Konzept gemacht hat. Profiliert hat sich Johnson mit Humor und Beharrlichkeit. Doch besonders für die Liberalen könnte er ein Hoffnungsträger werden.

Die Sozialdemokraten haben die Wahl in Dänemark gewonnen. Hinter dem Triumph steckt ein Spagat zwischen rechter Gesellschafts- und linker Sozialpolitik. Das Prinzip dürfte in Deutschland vorerst keine Schule machen.

Unzufriedene Aktionäre, ein stetig sinkender Börsenkurs und zahllose Gerichtsverfahren: Die Deutsche Bank ist nur noch ein Schatten ihrer selbst. Die Gründe für das Desaster liegen Jahrzehnte in der Vergangenheit. Ihr neuer Chef traut sich erstmals an die "Juwelen" des Instituts - und könnte damit richtig liegen.

Verena Bahlsen hat mit ihren Aussagen zur NS-Vergangenheit ihres Unternehmens für Empörung gesorgt. Doch auch andere Unternehmen gehörten zu den Profiteuren im Dritten Reich - und haben nicht immer den richtigen Umgang mit ihrer Geschichte gefunden.

Politiker, Manager und Experten warnen davor, dass der deutsche Wirtschaftsmotor stottere – und das inmitten von Rekordbeschäftigung. Tatsächlich könnte das sonst so krisentaugliche Deutschland in den nächsten Jahren in die Defensive geraten.

Kurz bevor der Präsidentschaftswahlkampf in den USA in die heiße Phase startet, hat sich in den USA eine Debatte über das Alter der Kandidaten entfacht – immerhin sind drei Favoriten älter als 70 Jahre. Im Gespräch mit der Redaktion erklärt der Gerontologe Andreas Kruse, Chef der Altenberichtskommission der Bundesregierung, welche Qualitäten das Alter bietet, ob das wichtigste Amt der Welt das Leben verlängert und wieso man in den USA positiver über das Altern spricht als in Europa.

Der Iran will sich teilweise aus dem Atomabkommen mit den USA und Europa zurückziehen und droht, seine Urananreicherung wieder aufzunehmen. Iran-Experte Adnan Tabatabai erklärt im Interview, wie groß die Verantwortung der EU-Staaten ist, unter welchen Umständen eine militärische Auseinandersetzung droht und welche Parallelen es zum Irak-Krieg gibt.

Ein europaweites Steuerkarussell schädigt die EU-Staaten jedes Jahr um 50 Milliarden Euro – es ist der zweite europaweite Steuerskandal innerhalb von zwei Jahren. Die EU hat das Problem erkannt – aber nicht gebannt. Schließlich fehlt es am gemeinsamen Willen, die Steuermafia auszutrocknen.

Seit Wochen diskutiert die Politik, wie der Verbrauch von Kohlenstoffdioxid bepreist werden soll. Im Mittelpunkt stehen zwei Methoden. Eine ist bereits etabliert, die andere ruft sowohl Zuspruch als auch starke Ablehnung hervor. Was steckt dahinter?

In Spanien wurde gewählt. Mit rund zehn Prozent der Stimmen hat es erstmals die ultrarechte Vox-Partei ins Parlament geschafft. Günther Maihold, stellvertretender Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) erklärt im Interview mit der Redaktion, wieso in Spanien die Rechte reüssiert, vor welcher Herausforderung die ehemalige Regierungspartei Partido Popular (PP) steht und weshalb die neue Vox-Partei nicht mit der AfD vergleichbar ist. 

Peter Buttigieg will für die US-Demokraten Präsident werden. Er ist jung, schwul und eloquent – mithin das Gegenteil von Donald Trump. Doch zuweilen verleugnet er sich selbst. Und hat politisch bisher wenig darzubieten.

Der Columbine-Amoklauf hat sich als einer der grausamsten Morde in das Gedächtnis der Amerikaner eingebrannt. 20 Jahre nach dem Attentat arbeitet Sue Klebold daran, dass sich die Tat ihres Sohnes nicht wiederholt. Die Leiden einer Mutter, deren Kind zum Massenmörder wird, hat sie öffentlich dokumentiert.

Im Interview mit der Redaktion erklärt Wolfgang Sonne, Chef des Deutschen Instituts für Stadtbaukunst, wie Brandschutz historische Gebäude gefährden kann und mehr.

Die Grünen, der Diesel und Enteignungen: Die Vorstöße der Partei bringen auch die SPD in Bedrängnis.

Für den Nahost-Experten Udo Steinbach wird sich in der israelischen Politik auch nach der Parlamentswahl wenig ändern. Im Interview mit unserer Redaktion sieht er eine wachsende Entfremdung zwischen Israel und der Europäischen Union (EU), kritisiert den Wahlkampf von Premierminister Benjamin Netanjahu und erklärt, warum eine Eskalation zwischen Israel, den USA und Iran bevorsteht.

Osteuropa-Experte Andreas Umland hat die erste Runde der Präsidentschaftswahl in der Ukraine beobachtet. Im Interview mit unserer Redaktion kritisiert er die OSZE, analysiert, woher der Frust der Ukrainer auf ihren amtierenden Präsidenten Petri Poroschenko kommt und erklärt, wieso ein Schauspieler für Russlands Präsident Wladimir Putin zum Problem werden könnte.

Am 24. März jährt sich der Germanwings-Absturz in den französischen Alpen zum vierten Mal. Viele Hinterbliebene sind mit den Ergebnissen der Untersuchung nicht zufrieden. Sie geben der Lufthansa eine Mitschuld - und hatten damit teilweise Erfolg.

Islamwissenschaftler Ralph Ghadban warnt vor Clans in Deutschland. Im Interview erklärt er, was arabische Großfamilien von der Mafia unterscheidet, weshalb SPD-regierte Bundesländern für Clans attraktiv sind und wie der Steuerzahler kriminelle Großfamilien mitfinanziert.