Im November wuchs der Marktanteil der SUV und Geländewagen an den Gesamtzulassungen auf 41,1 Prozent. Zwar wurden rund vier Prozent weniger Fahrzeuge neu angemeldet als im November 2022, doch die Neuzulassungen insgesamt gingen um fast sechs Prozent zurück. 101.093 Offroader schmückten im November die KBA-Tabelle, die 245.701 Pkw-Neuzulassungen insgesamt verzeichnet.

Mehr zum Thema Mobilität

Video: Vorfahrt: Jeep Avenger

Was sich bereits im Oktober klar abzeichnete, ist damit vollzogen: Seit Januar wurde mehr als eine Million SUV in Deutschland neu zugelassen. Ein Grund dafür ist das immer stärkere Auftreten von Elektro-SUV, die folgerichtig im November verstärkt in die Top 50 vorgefahren sind.

SUV Neuzulassungen November 2023

Im hinteren Feld der Top 50 gab es einige Zu- und Abgänge im Vergleich zum Oktober. So fiel der Toyota RAV4 aus der Bestseller-Liste, während Stromer wie Jeep Avenger (siehe Video nach dem ersten Absatz), Smart #1 und sogar der teure Luxus-SUV BMW iX in die Hitliste der 50 meistverkauften SUV vorfuhren. Insgesamt sieben Neuzugänge gibt es bei den 50 Bestsellern (siehe Bildergalerie).

Betrachten wir Gewinner und Verlierer bei den marktrelevanten SUV (über 1.000 Neuzulassungen/Monat), fällt das Dauer-Minus des Ford Kuga auf, der schon im Oktober mit herben Verlusten kämpfte. Mit einem Minus von 58 Prozent kam es im November noch ärger für den Kompakt-SUV. Minus 42 Prozent verzeichnet der Audi Q5 und für den Hyundai Kona ging es um 37 Prozent nach unten. Gewinner des Monats bei den meistverkauften SUV sind der Seat Arona (+276 %), der Audi Q8 (+252 %) und der Skoda Enyaq mit +220 Prozent.

VW führt weiter

Kommen wir zu den Top 3, wo die Siegermusik spielt. Nach langer Zeit ist der Boss zurück. Der ehemalige Dauersieger VW Tiguan hat zum ersten Mal seit Monaten den Nachwuchs T-Roc wieder in die Schranken gewiesen, der seit Februar 2023 meistverkauftes SUV in Deutschland war. Außerdem: In den Top 20 finden sich nicht weniger als elf Modelle aus dem Volkswagen-Konzern, das kann sich sehen lassen.

Der übliche Blick auf die meistverkauften Elektro-SUV sieht in diesem Monat eine Wiederholungssendung. Der Skoda Enyaq steht mit Abstand – wie bereits im Oktober – auf dem ersten Platz; er konnte sogar rund 1.000 Einheiten gegenüber dem Oktober zulegen. Auf dem zweiten Platz steht im November das Tesla Model Y. Der dritte Platz bei den SUV mit E-Antrieb geht an das Duo VW ID.4/ID.5.

Viele Vorteile mit ams+
Erhalten Sie werbefreien Zugang zu allen Inhalten von auto-motor-und-sport.de inkl. der digitalen Zeitschrift als E-Paper (pdf).

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf dem deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten © auto motor und sport

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.