Seit dem Frühjahr kannten die Pkw-Neuzulassungen in Deutschland nur eine Richtung – aufwärts. Im November gab es kurz vor Jahresende den ersten Dämpfer. Eine besonders große Kaufzurückhaltung war dabei bei Elektroautos zu beobachten.

Mehr zum Thema Mobilität

Polo holt Klassensieg

Auf die Spitzenplatzierungen in den einzelnen Segmenten hatte das allerdings keine großen Auswirkungen, dennoch sieht das Kraftfahrt Bundesamt (KBA) für den November in drei Klassen neuen Spitzenreiter. Bei den Kleinwagen konnte der VW Polo endlich an seinem Dauerrivalen Opel Corsa vorbeiziehen. Der Mini sichert seinen dritten Platz in dieser Klasse ab.

In der Oberen Mittelklasse konnte Mercedes deutlich mehr E-Klasse-Modelle ausliefern als in den Vormonaten. Das bringt den Stern an die Segmentspitze. Der Audi A6 rutscht auf Rang zwei, bleibt aber vor dem BMW 5er. Bei den Großraum-Vans musste sich Mercedes mit der V-Klasse aber dem deutlich erstarkten VW Touran beugen, bleibt aber vor dem Dacia Jogger.

Astra mit Comeback

Unverändert in der Reihenfolge, aber nach Zahlen deutlich verdichtet präsentiert sich das Podest bei den Kleinwagen. Der Fiat 500 verliert, VW Up und Dacia Spring legen zu. In der Kompaktklasse scheint der Durchhänger des Golf im Oktober nur eine Momentaufnahme gewesen zu sein. Im Berichtsmonat steht er wieder souverän seiner Klasse vor. Dahinter übernimmt aber der Audi A3 den zweiten Platz des Skoda Octavia. Dass der Tscheche ganz vom Treppchen verschwindet, dafür sorgt der stark aufspielende Opel Astra auf Rang drei.

Video: Vorfahrt: Opel Astra GSe

In der Vormonatsreihenfolge geht die Mittelklasse aus dem Berichtsmonat. Vorn bleibt der VW Passat, vor dem Audi A4 und der Mercedes C-Klasse. In der Oberklasse kippt der BMW 7er den Audi A8 vom Treppchen. Die Spitzenränge gehen unverändert an die Mercedes S-Klasse und den Porsche Taycan. Die Rochade zwischen BMW X1 und Mercedes GLC prägt das Podest bei den SUV. An den weiter klar dominierenden VW T-Roc kommen aber beide weiter nicht heran.

Viele Vorteile mit ams+
Erhalten Sie werbefreien Zugang zu allen Inhalten von auto-motor-und-sport.de inkl. der digitalen Zeitschrift als E-Paper (pdf).

Mit einem starken Ergebnis holt sich der Volvo XC60 den dritten Rang bei den Geländewagen, hinter VW Tiguan und BMW X3. Weichen musste der Audi Q3. Bei den Sportwagen geht die Ära des Mercedes E-Klasse Coupés zu Ende. Die Produktion ist eingestellt, der neue CLE hat übernommen. Der dritte Podestplatz fällt im November an den BMW Z4. Souverän vorn in diesem Segment bleibt der Porsche 911 vor dem Audi TT, dessen Produktion ebenfalls eingestellt wurde. Die kommenden Monate dürften hier also Bewegung hineinbringen.

Nahezu ausgeblieben ist die in den Klassen Utilities, Wohnmobile und Mini-Vans. Bei letzteren geht der dritte Treppchenplatz im November an den Kia Soul.  © auto motor und sport

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.