• Sylvie Meis feiert Weihnachten gemeinsam mit der Familie ihres Ex-Manns.
  • "Wir mögen uns alle super gerne", erklärte sie im "Bild"-Interview.
  • Mit seiner neuen Partnerin Estavana Polman postete sie außerdem ein inniges Bild.

Mehr News zu Stars & Unterhaltung

Sylvie Meis feiert Weihnachten in diesem Jahr mit ihrer Patchwork-Familie. Der "Bild am Sonntag" sagte die Moderatorin: "Wir besuchen das allererste Mal mit Damian die Familie meines Mannes, meine Schwiegerfamilie in Thüringen. Und feiern erstmals gemeinsam mit Rafael und Estavana."

Sie fügte hinzu: "Wir haben es geschafft, eine aufrechte und tolle Patchwork-Familie zu sein, wir mögen uns alle super gerne und mit dem gemeinsamen Weihnachten machen wir Damian natürlich die größte Freude."

Vorbildliche Patchwork-Familie

Meis war mit Fußballstar Rafael van der Vaart von 2005 bis 2013 verheiratet. Gemeinsam haben sie Sohn Damian. Der hat inzwischen noch eine kleine Halbschwester, die 2017 zur Welt kam. Mutter des Mädchens ist die Handballerin Estavana Polman, mit der der Fußballstar seit 2016 liiert ist. Auf Instagram teilte die 44-Jährige ein inniges Bild mit ihr.

Lesen Sie auch: Neuer Look: Ehemann von Sylvie Meis ist kaum zu erkennen

Sylvie Meis ist seit zwei Jahren mit Niclas Castello verheiratet. Sie gaben sich am 19. September 2020 in Italien vor zahlreichen Promi-Gästen, Freunden und Familienmitgliedern in der prunkvollen Villa Cora das Jawort. Zuvor hatte das Paar, das sich bereits wenige Monate nach dem Bekanntwerden seiner Beziehung im November 2019 verlobte, die Feierlichkeiten Corona-bedingt verschieben müssen.

Um seine Fußballkarriere voranzutreiben, ist Damian 2020 zu seinem Vater nach Dänemark gezogen.   © 1&1 Mail & Media/spot on news

Stolze Mama: Sylvie Meis gratuliert ihrem Sohn zum 16. Geburtstag

Stolze Mama: Sylvie Meis gratuliert ihrem Sohn zum 16. Geburtstag

Damian ist jetzt 16 Jahre alt und wird so langsam erwachsen. Mit rührenden Postings gratulieren die stolzen Eltern ihrem Sohn.
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.