Auch mit seinem vierten Ehe-Versuch ist Nicolas Cage gescheitert. Wie nun bekannt wurde, reichte der Schauspieler am Mittwoch einen Antrag auf Annullierung ein – und das, obwohl er erst am Samstag den Bund fürs Leben geschlossen hatte.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Mit der Make-up-Artistin Erika Koike sollte alles anders werden: Nicolas Cage hatte sich mit ihr zum vierten Mal vor den Traualtar gewagt. Doch nach nur wenigen Tagen Eheleben scheint die Beziehung nun am Ende.

Spontane Hochzeit mit spontanem Eheaus

Wie unter anderem das Online-Portal "TMZ" berichtet, hatten Nicolas Cage und Erika Koike am vergangenen Samstag in Las Vegas spontan geheiratet. Eigentlich kein allzu überraschender Schritt: Angeblich waren die beiden bereits seit April 2018 ein Paar.

Zumindest wurden sie damals in Puerto Rico gesichtet, während der Hollywood-Star dort vor der Kamera stand. Im Mai waren sie dann erneut gemeinsam in Los Angeles unterwegs. Doch nun machte der 55-Jährige einen Rückzieher und beantragte die Annullierung – nach nur vier Tagen.

Eine Entscheidung, die sich bereits zeitnah abzeichnete? In einem Video, das "TMZ" vorliegt, sind die beiden mit ihrer Heiratslizenz zu sehen. Dabei soll Nicolas Cage einen angetrunkenen Eindruck machen und Erika Koike vorwerfen, sie sei hinter seinem Geld her.

Nicolas Cage und seine Ehefrauen

Für Nicolas Cage handelte es sich bei der Eheschließung bereits um seinen vierten Versuch. Von 1995 bis 2001 war er mit Schauspielkollegin Patricia Arquette verheiratet. 2002 hielt die Heirat mit der Elvis-Tochter Lisa Marie Presley immerhin drei Monate.

Zuletzt war er zwölf Jahre mit Alice Kim verheiratet, mit der er einen gemeinsamen Sohn hat.

Bildergalerie starten

Nicolas Cage wird 55.: Seine schlechtesten Filme

Am 7. Januar wird Nicolas Cage 55 Jahre alt. Dazu erst mal herzlichen Glückwunsch. Weniger Grund zur Freude bietet seine Karriere: War er vor einigen Jahr(zehnt)en noch einer der erfolgreichsten Schauspieler Hollywoods, befindet sich seine Karriere seit geraumer Zeit im Sinkflug.


  © 1&1 Mail & Media / CF