Der Termin für ein Comeback der ZDF-"Hitparade" sollte noch geheim gehalten werden. Mit einem Eintrag auf seiner Website, dass die Sendung am 29. Mai 2021 in Offenburg als Live-Sendung stattfinden soll, hat Kult-Star Christian Anders wohl ungewollt den Termin frühzeitig öffentlich bekannt gegeben.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

"Ein Zug nach Nirgendwo"-Sänger Christian Anders hat sich wahrscheinlich nicht viel dabei gedacht, als er auf der Terminseite seiner Homepage die Rückkehr der legendären ZDF-"Hitparade" am 29. Mai 2021 angekündigt hat.

Das Nachrichten-Portal "heute.at" und nicht zuletzt die Fans der Schlagerlegende trugen die Ankündigung jedoch umgehend hinaus in die Schlagerwelt. Dem ZDF dürfte die Bekanntgabe des Termins der Live-Sendung vermutlich gar nicht gefallen haben. Schließlich steht jede Publikumsshow in den aktuellen Corona-Zeiten auf wackligen Beinen.

Lesen Sie auch: Alle aktuellen Informationen rund um die Corona-Pandemie in unserem Live-Blog

Thomas Gottschalk soll erneut moderieren

Die Veröffentlichung des Termins durch Christian Anders deutet darauf hin, dass der Schlagerstar wohl eine Einladung für die geplante Show erhalten hat. Zum 50. Jubiläum der ZDF-"Hitparade" mit Thomas Gottschalk im April 2019 war dies nicht der Fall. Dabei war der Kult-Sänger in den 1970er-Jahren häufiger Gast bei Dieter-Thomas Heck. Vielleicht veranlasste ja die Vorfreude darüber Christian Anders zu dem Terminfrühschuss auf seiner Homepage.

Die Jubiläumssshow der ZDF-"Hitparade" lockte im April 2019 5,83 Millionen Zuschauer vor die Fernsehgeräte. Bereits im Sommer 2020 wollte das ZDF eine Neuauflage des Quotenbringers ausstrahlen - doch dann kam die Coronapandemie. "Die Musikshows mit Thomas Gottschalk sind ohne ein mitsingendes Saalpublikum nur schwer vorstellbar", begründete das ZDF damals die Absage.

Schlagerfans wird ein Comeback der Show im Jahr 2021 zweifelsfrei begeistern. Immer vorausgesetzt, die Corona-Lage lässt eine Ausstrahlung zu. Weniger Zustimmung dürfte jedoch die erneute Besetzung mit Thomas Gottschalk als Moderator hervorrufen. Als Schlagerfan hat sich der 70-Jährige in den vergangenen Jahrzehnten nämlich nicht gerade hervorgetan.  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Elke Sommer
Bildergalerie starten

Elke Sommer, Marlene Dietrich und Til Schweiger: Diese deutschen Stars schafften es nach Hollywood

In den 1960er Jahren gelang ihr, wovon viele junge Schauspieler wohl träumen: Den Sprung nach Hollywood. Elke Sommer spielte in ihrer mittlerweile nun fast 60-jährigen Karriere bereits in über 100 Filmen mit und galt als eines der Sex-Symbole. Neben ihr schafften es aber noch einige weitere Deutsche in die Traumfabrik.