Mehrere Frauen, das exakt gleiche Kleid und die Frage, die sich stellt: "Wem steht es besser?"

Moment, dieses Kleid kennen Sie doch! Allerdings nicht von der Dame, die gerade an Ihnen vorbei zur Abendkasse stolziert, sondern aus ihrem eigenen Kleiderschrank. Das ist kein gutes Gefühl, hatte Ihnen die Verkäuferin noch in zuckersüßem Tonfall versichert, wie exklusiv und limitiert das Dress ist.

Doch keine Panik, in ein unverhofftes Fashion-Duell geraten auch die Stars und Sternchen regelmäßig auf dem roten Teppich.

Für dieses sexy Dress in kräftigem Lila haben sich gleich drei ganz Große des Showbiz entschieden. Aber Kleid ist nicht gleich Kleid – wie die drei Schauspielerinnen beweisen.

Keira Knightley, Piratenbraut und Leinwand-Star (hier links im Bild), hat sich für eine extra lange Version des Designerstücks entschieden, was es besonders elegant wirken lässt. Die glitzernde Clutch und der breite, goldene Armschmuck greifen die goldenen Borten des Kleides sehr passend wieder auf, die Schuhe sind dezent gehalten und unter dem wallenden Stoff ohnehin kaum zu entdecken.

"Shopaholic"-Darstellerin Isla Fisher (Mitte) steht auf mehr Beinfreiheit und hat sich daher für die kürzere Variante des lilanen Traums entschieden. Schmale schwarze Riemchensandalen und ihre offenen, nur zart nach hinten gesteckten welligen Haare verleihen dem Outfit einen altrömischen Touch.

Auch Schauspielkollegin Tara Reid (rechts im Bild) bevorzugt das die gekürzte Fassung des Kleides. Durch ihre schwarzen Puschel-Pumps und die lässig offen getragenen Haare verleiht sie dem Look glamouröses Party-Potential, die grüne Mini-Handtasche wirkt zu diesem Outfit allerdings fehl gewählt.

Doch allein Ihre Meinung zählt. Welcher Look kann Sie am meisten überzeugen? Stimmen Sie ab!

Das sommerliche Kleid von Oscara de la Renta ist ein Traum – finden auch diese beiden süßen Promi-Girls und präsentieren es voller Stolz den Fotografen.

Multitalent Jennifer Lopez (links im Bild) setzt auf die Alltagstauglichkeit des weiß-roten Bustierkleides und verzichtet hierbei fast ganz auf Accessoires. Große goldene Ohrringe ersetzen jeglichen anderen Schmuck und lassen das tiefe Dekolette der Sängerin erstrahlen.

Einzig der knallrote und zum Blumenmuster des Dresses passende Lippenstift zieht noch mehr Aufmerksamkeit auf sich und verpasst Frau Lopez mit ihrem strengen Pferdeschwanz einen rassigen Latina-Look.

Ganz anders Hollywood-Sweety Cameron Diaz (rechts im Bild): Die wählt das Designerkleid für einen gelungenen Auftritt auf dem roten Teppich aus und macht diesen auch zum Motto ihres Stylings.

Rote Lippen, gerötete Wangen, eine breite rote Stola und dazu passende knallige High Heels machen aus Camerons Outfit eine richtige Komposition, die sie unschuldig und elegant zu gleich wirken lässt.

Vollblut-Latina oder Dorothy aus Oz – welches Styling kann Sie überzeugen?

Mit Schwarz ist man immer auf der sicheren Styling-Seite, das wissen auch diese beiden Damen und haben sich daher promt für das gleiche Kleid von Dolce & Gabbana entschieden.

An Leonor Varela (rechts) wirkt dieses Kleid schlicht und doch elegant und wie geschaffen für ihren Typ. Sie ergänzt das edle Designer-Dress mit einer großen schwarzen Handtasche und recht hohen Riemchen-Peeptoes, die zusammen mit dem geschlossenen Schnitt des Kleides schon fast streng und dominant wirken.

Sonst verzichtet die chilenische Schauspielerin auf unnötigen Schnickschnack, setzt nur mit ihren dunkelrot lackierten Fußnägeln noch einen dezenten Akzent.

Sängerin Beyonce Knowles (links) zielt mit ihrem Rundum-Styling auf einen glamourösen Auftritt ab.

Sie kombiniert das D&G-Kleid mit einem prunkvoll glitzernden Gürtel voller Juwelen und großen goldenen Ohrringen, verleiht ihm durch Ärmel, Gürtel und natürliche Veranlagung weibliche Rundungen. Eher zurückhaltend werden dagegen die schwarzen Peeptoes und ihr natürlich Make-Up gehalten.

Und was bevorzugen Sie? Die schlichte Eleganz der rassigen Schauspielerin oder darf es doch etwas mehr sein wie bei Soul-Röhre Beyonce?

Sie sind jung, sie sind sexy und sie haben in der Vergangenheit schon des Öfteren bewiesen, dass sie ein schier unglaubliches Gespür für Trends haben. In diesem Fall ist es genau ein Trend, auf den sich die beiden Glamour-Girls Paris Hilton und Rihanna sogar einigen können.

Paris Hilton, ihrerseits Millionen-Erbin und PR-Prinzessin, ist schon lange ein großer Fan von Designer Alexander Wang und trägt seine Kreationen daher auch gerne zur Schau. Aber stilbewusst und natürlich ein bisschen extravagant muss es sein:

Den weiteren Luxus zum schicken Mini-Kleid liefern die Trib Two Heels von Yves Saint Laurent, sowie eine schwarze Halskette aus Acryl von House of Harlow. Die Haare dazu offen und glatt getragen lassen Paris wie America´s Sweetheart aussehen.

Auch Rihanna – hier links im Bild - hat sich bei der Wahl eines geeigneten Abend-Outfits für das verspielte Designerteil von Wang entschieden. Hierzu trägt sie statt Schmuck aber lieber ihre metallfarbene Lieblingstasche von Erna Razza und schwarze Jil Sander-Pumps, die wesentlich zarter und unscheinbarer gehalten sind als die High Heels von Blitzlicht-Blondie Paris.

Beide Damen sehen in diesem Wang-Kleid einfach großartig, schier umwerfend aus. Aber die Entscheidung, welcher Lady das Dress doch ein wenig besser steht, treffen Sie allein.

Zwei Stars, ein Outfit? Das passiert öfters. Was tun aber, wenn dieser Fashion-Fauxpas auch noch auf demselben roten Teppich passiert?

Diesem Problem mussten sich die beiden Schauspielerinnen Rachel Griffiths und Christina Applegate stellen, als sie sich für eine Premiere beide für das seiden schimmernde Kleid von Hugo Boss entschieden haben.

"Six Feet Under"-Star Rachel Griffiths (links) präsentiert das Dress schlicht und sich selbst im ganz natürlichen Look. Das Make-Up hält sie sehr zart und dezent, auf pompösen Schmuck verzichtet sie ganz. Sogar ihre schwarzen Sandalen sind schlicht und unscheinbar gewählt, ohne Schnörkel oder Glitzer, dafür passend zum Kleid in schwarz gehalten.

Schauspiel-Kollegin Christina Applegate (rechts) zeigt dagegen etwas mehr Mut zur Farbe: Der rote Lippenstift bekräftigt das satte Rot des Blumenmusters ebenso wie die rot lackierten Fußnägel, die aus ihren verspielten Riemchen-Sandaletten lugen. Eher unpassend gewählt ist zu diesem Outfit allerdings die waldgrüne Clutch des Stars.

Für welche der beiden Promi-Damen sich die Besucher am roten Teppich beim Style-Check entschieden haben, wissen wir nicht. Aber welchen Look bevorzugen Sie?

Diese beiden Stars haben es richtig gemacht: Sie tragen zwar das gleiche Kleid, haben es aber unterschiedlich gestylt.

Multitalent Jennifer Lopez (links im Bild) hat sich für die glamouröse Version des Designer-Looks entschieden. Sie lässt die Chiffonrobe von Marchesa für sich wirken und verstärkt die trägerlose Schönheit des Kleides durch ein absolut reines Dekolleté:

Keine Halskette, keine hängenden Ohrringe, keine langen Haare, die die Schultern verdecken könnten. Stattdessen eine flott gewellte Frisur im Stil der Fünfziger Jahre, die der Sängerin wie ihrem Kleid die Ausstrahlung einer echten Soul-Diva verleiht.

Pop-Sternchen Paula Abdul (hier rechts) setzt dagegen eher auf die klassische Aufbereitung eines Abendkleides: Der silberne Taillengürtel findet sich bei ihr in langen, hängenden Silberohrringen wieder, die ihrerseits zum ebenfalls silbernen Armschmuck und Abduls funkelndem Handtäschchen passen. Dazu ein auffälliges Make-Up und fertig ist das Opernabend-Outfit.

Beide Sängerinnen verleihen dem Dress ihre ganz eigene Note – aber welchen Look bevorzugen Sie?

Spieglein, Spieglein an der Wand, welche dieser beiden Hollywood-Beautys ist die schönste im ganzen Land? Diese Frage wäre ohnehin nur schwierig zu beantworten, doch wenn beide Damen auch noch zum gleichen Kleid greifen, fällt die Entscheidung noch schwerer.

Das begehrte Objekt der beiden: Ein asymmetrisches Kleid in schwarz und cremefarben von Roland Mouret – in zwei verschiedenen Ausgaben.

"Dark Angel"-Star Jessica Alba (links) trägt das Dress mit lässig umgeschlagenen Kragen. Als Profi weiß sie, dass der Schnitt des Kleides allein schon so kunstvoll wirkt, dass jeglicher Schmuck oberhalb der Gürtellinie unangebracht wäre. Stattdessen pimpt die Schauspielerin ihren Look mit einem breiten Silberarmband, einer cremefarbene Clutch passend zum Kragen und schwarzen Peeptoes.

Rachel Weisz (rechts) mag es lieber etwas schicker: Sie lässt den Kragen des Mouret-Kleides aufgestellt und verleiht ihm so eine edle, geschlossene Note. Ihre geschmeidige Hochsteckfrisur und die geschlossenen schwarzen Pumps unterstreichen den elitären Look sogar noch – da sind weitere Accessoires gar nicht mehr nötig, um den Betrachter zu begeistern.

Sind Sie anderer Meinung? Dann stimmen Sie ab für Ihre persönliche Favouritin!

Es ist die Spitze des modischen Eisbergs: Zwei Ladies, die nicht nur das gleiche Dress zur Schau stellen, sondern sogar dasselbe! Schier unglaublich, angesichts des optischen Unterschieds der beiden Styling-Varianten.

US-Sängerin M.I.A. (links im Bild) zeigt der Welt, dass Schwangerschaftsmode nicht immer tröge und langweilig sein muss. Deshalb hat sie sich für das Designerteil von House of Holland statt für Birkenstock entschieden.

Das durchsichtige Kleidchen zeigt viel Haut, ohne sie wirklich zu entblößen und erlaubt es M.I.A. so, ihre mütterlichen Reize spielen zu lassen. Einzig ihre drei herausragenden Rundungen werden vom schwarz-weißen Punktemuster verdeckt und so noch zusätzlich betont. Stofflich passend kombiniert die werdende Mutti das Dress mit durchsichtigen Leggins und lockert das Ganze mit weißen Sportschuhen und einer lässigen Sonnebrille zur wallenden Mähne auf.

Und jetzt kommt eine verblüffende Tatsache: Das Kleid, das die Sängerin mit ihren Baby-Pfunden ausfüllt, gehört eigentlich Size-Zero-Model Agyness Deyn (rechts im Bild)! Nach ihrem Walk über den House of Holland-Laufsteg bei der Londoner Fashion Week 2008 durfte sie das Musterstück behalten und direkt zum Partyoutfit umfunktionieren. Typisch für die Stilikone: Der bunte Mix aus verschiedensten Styles und Mode-Epochen.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Mama-Bauch oder Modelkörper? An welcher Fashion-Diva sieht dieser Look besser aus?

Rachel Weisz kann es nicht lassen: Wieder entscheidet sie sich mit einer Schauspiel-Kollegin für das gleiche Outfit und muss sich daher erneut im Fashion-Duell behaupten.

Den Anfang macht Multitalent Naomi Watts (links). Sie schreitet mit gut gemeintem Styling voran über den roten Teppich und demonstriert, was viele Designer schon lange vorher gesagt hatten: Die schrillen Achziger sind wieder zurück.

Ihre tupierte Hochsteckfrisur zu den pufffigen Ärmeln und die lachsfarbenen Ohrringe zum übertriebenen Rouge schicken den Betrachter auf eine kleine Zeitreise zurück in die modische Vergangenheit. Und auch die bronzene Clutch und die Schuhe in wilder Optik erscheinen das Outfit zu überladen.

"Die Mumie"-Star Rachel Weisz dagegen weiß, wie man ein Kleid seinem Typ anpasst. Sie setzt ohnehin auf schlichte und elegante Looks, die gerne auch mal etwas strenger wirken dürfen. So wundert es nicht, dass die Schauspielerin sich statt für einen modischen Achsensprung eher für die Aufmachung als Hollywood-Gouvernante entscheidet.

Passend zu ihren braun-grünen Augen hat Weisz die waldgrüne Variante des Kleides gewählt, die von ihr lediglich mit einem breiten goldenen Armband und den dazu gehörigen goldenen Ohrringen aufpeppt.

Zwei Frauen, zwei völlig verschiedene Aufmachungen. Aber welche davon gefällt Ihnen besser?

Schön, schöner, aber welche ist am schönsten? Diese Entscheidung fällt angesichts dieser beiden It-Girls gar nicht leicht. Denn sie haben sich zwar beide für das gleiche Designer-Kleid entschieden, machen daraus aber zwei völlig unterschiedliche Outfits.

Kameraprofi Jenny McCarthy (hier links) weiß, sich im Blitzlichtgewitter richtig in Szene zu setzen. Offene Haarpracht zum wallenden Kleid, leicht verspielte Pumps zur seidenen Spitzenverschnörkelung.

Zudem kennt das Ex-Playmate den Reiz seiner sexy Rundungen und setzt dem ohnehin weiten Dekolleté noch ein verlockendes Krönchen auf, in Form einer langen, schweren Silberkette.

Weniger verführerisch, dafür eher traditionell halt es Promi-Tochter Nicole Richie mit ihrem Styling. Sie verzichtet auf die Rolle des Vamps und jeglichen Schmuck, verleiht dem lila Traum mit einem Fußbändchen und lockerem Pony die Note eines Hippie-Kleides. Die ziemlich globigen Pumps wirken zu diesem kunstvollen Kleid allerdings eher unpassend.

Beide Hollywood-Beautys setzen das Kleid auf ihre ganz persönliche Art und Weise in Szene. Aber wem das Designer-Dress besser?