• Prinzessin Anne äußert sich in einem offiziellen Statement zum Tod ihres Vaters Prinz Philip.
  • Der Mann der Queen sei für sie Lehrer, Kritiker, Unterstützer aber vor allem Vorbild gewesen.

Mehr Adels-News finden Sie hier

In einem öffentlichen Statement hat sich Prinzessin Anne zum Tod ihres Vaters geäußert. Prinz Philip, der am vergangenen Freitag im Alter von 99 Jahren starb, sei ihr Kritiker, Lehrer und Vorbild gewesen.

Das kurze Statement von Prinzessin Anne wurde auf der offiziellen Seite des britischen Königshauses veröffentlicht.

Prinzessin Anne: "Mein Vater war mein Lehrer, mein Unterstützer und mein Kritiker"

Prinzessin Anne schreibt über ihren Vater: "Mein Vater war mein Lehrer, mein Unterstützer und mein Kritiker, aber vor allem ein Vorbild für ein gut geführtes Leben und freiwillig gegebenen Dienst, dem ich folgen wollte."

Weiter heißt es: "Seine Fähigkeit, jede Person als eigenes Individuum mit eigenen Fähigkeiten zu behandeln scheint in allen Organisationen durch, bei denen er beteiligt war."

Eben diese Organisationen zur Verbesserung des Lebens in Großbritannien, dem Commonwealth und der ganzen Welt erbt unter anderem Prinzessin Anne. Sie schreibt, dass, auch wenn es klar war, dass es passieren würde, der Tod ihres Vaters sie dennoch unvorbereitet getroffen habe.

Anne teilt Bild aus schönen Tagen mit Philip

Auf Twitter teilte die Prinzessin ihr Statement zusammen mit einer schönen Erinnerung: Ein Foto zeigt sie mit ihrem Vater in der Sonne sitzend, offenbar als Zuschauer bei einer öffentlichen Veranstaltung.

Beide lächeln, sie in die Kamera, Prinz Philip zu seiner Tochter. Der Ehemann der britischen Monarchin sieht dabei gleichermaßen fröhlich und stolz aus – genau so, wie ihn seine Hinterbliebenen wohl am liebsten in Erinnerung behalten werden.

Nach dem Tod von Prinz Philip wartet die Welt nun auf dessen Beerdigung. Es wird das erste Mal sein, dass seine beiden Enkel Prinz William und Prinz Harry seit dem Skandal-Interview mit Oprah Winfrey wieder aufeinandertreffen werden. Prinz Harry soll bereits in Großbritannien eingetroffen sein © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Prinz Philip
Bildergalerie starten

Prinz Philip ist tot: Ein Offizier und (nicht immer) Gentleman

Er hatte Charme - und den Schalk im Nacken. Trotz seiner renitenten Art war der verstorbene Prinz Philip der Königin von England stets loyal ergeben. 99 Jahre lang lebte er ein privilegiertes Leben - dabei war seine Kindheit alles andere als rosig und auch die Briten taten sich zunächst äußerst schwer mit ihm.