In Birkenau ist am Freitag ein Wohnaus explodiert und vollständig abgebrannt. Die Ursache für die Explosion ist noch unbekannt.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Ein Wohnhaus im südhessischen Birkenau ist am Freitag explodiert und bis auf die Grundmauern abgebrannt. Nachbarn hätten berichtet, am Morgen einen lauten Knall gehört zu haben, sagte eine Polizeisprecherin in Darmstadt.

Gebäudeteile seien 20 bis 30 Meter hoch in die Luft geschleudert worden. Einziger Bewohner des Hauses sei ein 59 Jahre alter Mann. Ob er sich in dem Gebäude befand, sei bisher unklar.

Ursache für Explosion noch unbekannt

Das Haus hätte am Freitag zwangsversteigert werden sollen, sagte die Polizeisprecherin. "Ein Zusammenhang ist möglich, muss aber erst einmal geprüft werden."

Die Ursache der Explosion und des Brandes zu finden, werde wohl einige Zeit in Anspruch nehmen, besonders angesichts der großen Zerstörungen: "Das Haus ist ein Trümmerhaufen und eigentlich gar nicht mehr als Gebäude erkennbar."

Umliegende Häuser wurden sicherheitshalber geräumt, wie die Polizeisprecherin sagte. Das Dach eines Nachbargebäudes sei beschädigt worden, über andere Schäden an weiteren Häusern war zunächst nichts bekannt. Am Nachmittag wurde nach dem Ende der Löscharbeiten damit begonnen, die Trümmer des zerstörten Hauses abzutragen.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.