Bei der Suche nach seinem Hund ist ein Autofahrer in Niedersachsen tödlich verunglückt. Er prallte mit seinem Wagen gegen einen Baum.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Der 84-Jährige war auf der Suche nach seinem Hund. Auf einem Feldweg in Bassum ist er mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gekracht, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ersthelfer befreiten den Mann am Dienstag aus dem Unfallwrack, doch er starb noch an der Unfallstelle. "Wahrscheinlich hat er sich dort umgeschaut und dabei das Lenkrad verrissen," sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Besonders tragisch: Wie sich später herausstellte, hatte der Sohn des 84-Jährigen den Hund nur fünf Minuten vor dem Unfall gefunden.

Bildergalerie starten

Haustiere: Die häufigsten Missverständnisse zwischen Mensch und Tier

Wenn Meerschweinchen quieken, fühlen sie sich wohl. Wedeln Hunde mit dem Schwanz, freuen sie sich, und Fische sind taub. Das sind zumindest die gängigsten Interpretationen tierischen Verhaltens. Doch nicht alle dieser Weisheiten stimmen. (ank/dpa)



  © dpa