Petting, Fucking, Bitsch oder Titting: Die Einwohner mancher Gemeinden sind Spott über ihren Wohnort gewohnt. Das will die Porno-Plattform "Pornhub" nun ändern.

Weitere aktuelle News finden Sie hier

Als Einwohner so mancher Gemeinde hat man es nicht leicht: Bürger aus Titting, Petting, Bitsch oder Fucking müssen nicht nur mit unanständigen Witzen über Ortsnamen leben, regelmäßig werden auch die Ortsschilder gestohlen.

Diesen Gemeinden will die Porno-Plattform "Pornhub" nun mit einer ungewöhnlichen PR-Aktion beistehen, damit die Bewohner wieder stolz auf ihren Wohnort sein können. Das Portal will die Städte zu sogenannten "Premium Places" küren, die Einwohner sollen einen Gratiszugang für den kostenpflichtigen Abo-Dienst erhalten.

Bitsch, Fucking und Petting zu "Premium Places" gekürt

Laut "Pornhub" sollen das für die Jahre der Demütigung und des Ausgelachtwerdens entschädigen und dafür sorgen, dass die "glücklichen Einwohner dieser Orte ein wenig stolzer auf ihre Wurzeln sind".

Der Zugang solle ein Leben lang gültig sein und den Rest der Welt neidisch machen.

Folgende Orte sind laut Pornhub bereits zu "Premium Places" gekürt worden:

  • Titz (Deutschland)
  • Petting (Deutschland)
  • Weener (Deutschland)
  • Bitsch (Schweiz)
  • Fucking (Österreich)
  • Horni Police (Tschechische Republik)
  • La Vagina (Italien)
  • Orgy (Frankreich)
  • Blowhard (Australien)
  • Fort Dick (USA)
  • Climax (USA)
  • Threeway (USA)
  • Fingringhoe (Großbritannien)

Weitere Kandidaten dürfen sich noch bewerben, einer der 50 "Premium Places" zu werden. (arg)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.


Teaserbild: © action press