In der finnischen Stadt Turku sind mehrere Menschen niedergestochen worden. Der mutmaßliche Angreifer ist festgenommen worden. Zwei Menschen kamen bei dem Vorfall ums Leben.

Ein Mann hat im finnischen Turku auf mehrere Menschen eingestochen. Er wurde angeschossen, dabei ins Bein getroffen und umgehend festgenommen. Das berichtet die finnische Polizei.

Die Polizei forderte Passanten auf, die Innenstadt von Turku zu verlassen. Zudem wurde eine Hotline geschaltet, auf welcher Zeugen des Geschehens Hinweise melden können. Die Hintergründe der Tat würden derzeit ermittelt.

Augenzeugen berichten von Schüssen

Der Fernsehsender YLE berichtete unter Berufung auf Augenzeugen, mehrere Schüsse seien zu hören gewesen. Auf Bildern aus der Innenstadt waren zahlreiche Einsatzfahrzeuge zu sehen.

Die Polizei forderte die Bevölkerung auf, die Gegend um den Tatort nicht zu betreten Sie prüft momentan auch, ob es sich um einen Einzeltäter handelt, oder ob es noch weitere Angreifer in der Stadt gebe.

Der finnische Premierminister Juha Sipilä gab auf Twitter bekannt, dass die Regierung über die Entwicklung und den Polizeieinsatz in Turku laufend informiert werde.

Zwei Menschen sterben bei Angriff

Nach Polizeiangaben sind zwei Menschen bei dem Angriff getötet worden. Sechs Verletzte würden im Krankenhaus behandelt, sagten die Ermittler am Freitagabend in einer Pressekonferenz.

Man kenne das Motiv für den Angriff am Nachmittag nicht und bemühe sich, die Identität des inhaftierten Verdächtigen zu klären, sagte der nationale Polizeichef Seppo Kolehmainen. (ms/mgb/fte/dpa)