Der alte WhatsApp-Status hat wieder seinen Weg ins Smartphone zurückgefunden, eine Neuerung seit dem letzten Update gibt es aber dennoch. Freunde können jetzt sehen, wer sich die eigenen Statusmeldungen durchgelesen hat. So schalten Sie die Funktion wieder aus.

Bei WhatsApp gibt es derzeit beinahe täglich Neuerungen. Kaum waren die alten Statusmeldungen Geschichte, kamen sie wieder zurück.

Im letzten Update steckte allerdings noch eine andere Neuerung, die ein anonymes Stalken von Statusmeldungen der eigenen Kontakte sichtlich erschwert.

Funktion ganz einfach deaktivieren

Mit der neuen Funktion kann jeder Smartphone-Benutzer erkennen, wer sich den aktuellen Status angesehen hat. Das beruht auch auf Gegenseitigkeit.

Wenn Sie sich beispielsweise die Statusmeldung Ihres Chefs anschauen, kann dieser nachvollziehen, dass Sie auf seinem Profil waren.

Aber keine Sorge: Diese Funktion lässt sich wie beinahe alles bei WhatsApp deaktivieren. Ihre Kontakte können dann nicht mehr sehen, wenn Sie einen Status gelesen haben.

Allerdings können Sie natürlich auch nicht mehr nachvollziehen, wer auf Ihrem Profil gewesen ist.

Gehen Sie in der App auf "Einstellungen", "Account", "Datenschutz" und zuletzt auf "Status". Hier können Sie einstellen, wer Ihre Statusmeldung sehen darf, und die Lesebestätigungen deaktivieren.

Die Neuerung betrifft nur die neue Statusfunktion. Bei der bekannten Statusmeldung bleibt alles beim Alten.

(ff)

Offenlegung: Auch WEB.DE und GMX.NET bieten einen Messenger an.