• Apple stellt am 20. April 2021 neue Produkte vor.
  • Ab 19 Uhr unserer Zeit präsentiert Konzern-Chef Tim Cook dann die Neuheiten.
  • Das könnte der iPhone-Hersteller dann zeigen.

Mehr Digitalthemen finden Sie hier

Apple hat für den 20. April 2021 neue Produkte angekündigt. Im Stream wird Apple-Chef Tim Cook dann ab 19 Uhr unserer Zeit virtuell durch die Neuheiten führen. Wie immer ist vorab noch nicht bekannt, was der Konzern genau vorstellen wird. Doch es gibt einige Gerüchte, was der iPhone-Hersteller präsentieren könnte – der Überblick.

Das könnte Apple am 20. April vorstellen

Apple lädt offiziell zum "Upgrade für den Frühling", deswegen gehen Experten davon aus, dass einige ältere Produkte überfällige Hardware-Updates erhalten.

iPads

Experten gehen davon aus, dass Apple mit großer Wahrscheinlichkeit seinem iPad Pro ein Upgrade verpassen wird. Vor allem schnellere Prozessoren und bessere Kameras liegen auf der Hand. Außerdem wird darüber spekuliert, ob Apple dem Tablet auch ein 5G-Modul verpasst und so der neue schnelle Funk-Standard nun auch bei den Tablets Einzug hält. In der neuesten iPhone-Generation kommt die Technik bereits zur Anwendung. Zudem soll sich die Bildschirm-Technologie beim Spitzenmodell auf LCD mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung ändern, was noch höhere Kontraste ermöglichen soll.

Ebenfalls ein Update könnte auch das iPad Mini erhalten. Spekuliert wird dabei über ein vollflächiges Display ohne Home-Button. Die Bedienung ohne Knopf haben die großen iPad-Brüder bereits vorgemacht. So könnte der Bildschirm auch noch einmal deutlich wachsen.

iOS 14.5

Es ist weiter davon auszugehen, dass Apple im Rahmen der Produktvorstellung auch auf sein neues Betriebssystem iOS 14.5 eingehen wird. Neben zahlreichen neuen Funktionen dürfte der Konzern sehr wahrscheinlich auch nochmal auf seine Tracking-Transparenz-Initiative hinweisen. Hier war es in der Vergangenheit vor allem mit Facebook zu heftigen Auseinandersetzungen gekommen.

Weitere Apple-Produkte in der Pipeline

Während die bereits erwähnten Produkte mit großer Wahrscheinlichkeit vorgestellt werden, gibt es natürlich auch noch Gerüchte über weitere Updates, über die spekuliert wird.

  • AirTags: Die digitalen Schlüsselanhänger sollen bereits seit einiger Zeit fertiggestellt sein, wurden aber offiziell noch nicht vorgestellt. Das Produkt wird beispielsweise wie ein Schlüsselanhänger am Schlüsselbund befestigt und lässt sich dann per iPhone orten. Die Ortungsfunktion ist bei vielen Apple-Geräten in der App "Wo ist?" zusammengefasst.
  • AirPods 3: Die nächste Kopfhörer-Generation von Apple soll sich ebenfalls der Markreife nähern. Allerdings deuten Berichte in der letzten Zeit darauf hin, dass mit dem Produkt erst später im Jahr zu rechnen ist.
  • Apple TV: Die TV-Box von Apple wurde das letzte Mal im Jahr 2017 aktualisiert. Experten gehen deshalb von einem baldigen Update aus. Dabei soll sich der Fokus der Set-Top-Box noch mehr in Richtung Gaming verschieben, ein Schritt, den Apple schon bei der letzten Fassung versucht hat – und bislang damit gescheitert ist.
  • iMacs: Zu guter Letzt könnte Apple auch ein neues Design für seine iMacs vorstellen. Das Design der All-in-one-Computer hat sich seit 2012 nicht mehr verändert – für Apple-Verhältnisse ist das eine Ewigkeit. Die Gerüchte gehen in die Richtung, dass Apple wieder Farbe ins Spiel bringen könnte und sich damit an seinen ersten iMac-Modellen orientiert.

Genaueres wird die Welt erst am 20. April 2021 erfahren, wenn Tim Cook alle Neuheiten virtuell vorstellt.

Verwendete Quellen:

  • heise.de: iPads & mehr: Apple bestätigt kommendes Produkt-Event
  • t3n.de: Apple-Event am 20. April: Das könnte vorgestellt werden

Neue Funktion beim iPhone: Was bedeutet der grüne und orangene Punkt?

Vielen iPhone-Nutzern dürfte er schon aufgefallen sein, der kleine leuchtende Punkt auf dem Smartphone-Bildschirm. Manchmal leuchtet er grün, manchmal orange - seine Funktion ist vielen bisher nicht bekannt.