Christian Vock

Freier Autor

Christian Vock ist freier Journalist in Leipzig. Er studierte Sozialwissenschaften in Göttingen und bildete sich in Frankfurt zum Fachjournalisten für Medien- und in Lüneburg für Nachhaltigkeitsthemen weiter. Beides Bereiche, die ihm reichlich Gelegenheit geben, sich in der Kunst der Skepsis und des Staunens über das menschliche Dasein zu üben. Für 1&1 schreibt er vor allem übers Fernsehen und über Nachhaltigkeit.

Artikel von Christian Vock

Das war's noch nicht. Getreu dem Motto von Uli Hoeneß legen die Bewohner an Tag sechs im "Promi Big Brother"-Zeltlager nun endlich mit Trash-Fernsehen los. Bisher ging es dort ja eher lau zu. Nun zeigen vor allem Chris und Eva, was so alles in ihnen steckt.

Wer ist der Richtige für Gerda? Um diese Frage entbrennt in Folge fünf der "Bachelorette" ein veritabler Streit. Ein Kandidat hat die Frage schon einmal mit "Ich nicht" beantwortet und geht freiwillig. Bei drei anderen Männern ist es genau umgekehrt. Und ein ganz anderer Kandidat soll versucht haben, die Frage auch körperlich zu beantworten.

Was ist gute Fernsehunterhaltung? In Folge vier vom „Sommerhaus der Stars“ hat da jeder Bewohner so seine ganz eigene Sichtweise. Die Herrens zum Beispiel versuchen es mit Sex auf dem Außenklo. Ein anderer Bewohner findet einen Heiratsantrag passender.

Die rüstigen Reiselustigen sind zurück. Zum Start der zweiten Staffel der ZDF-Dokusoap "Mit 80 Jahren um die Welt" geht es zuerst an den kubanischen Strand und dann in die peruanischen Anden. In beiden Fällen erfüllt Moderator Steven Gätjen damit wieder Herzenswünsche. Fernsehen, das Hoffnung macht.

Manuela Schwesig konstatiert im ZDF-Sommerinterview ihrer Partei einen angeschlagenen Zustand. Eine Lösung für diese mehr als offensichtliche Erkenntnis liegt für die SPD-Interimsparteivorsitzende vor allem in einer Beantwortung der Führungsfrage. Dass sie damit womöglich zu kurz greift, dem wollte Interviewerin Shakuntala Banerjee aber nicht tief genug auf den Grund gehen.

Da sind die Bewohner gerade einmal ein paar Tage zusammen und schon hängt bei "Promi Big Brother" der Haussegen schief. Jürgen Trovato beleidigt Ginger Costello Wollersheim und Youtuber Chris fragt sich immer noch, wer eigentlich dieser Zlatko ist. Es gärt auf dem Campingplatz.

Da ist er wieder: Zlatko Trpkovski, "Big Brother"-Bewohner der ersten Stunde, ist zurück im Container. Für die siebte Staffel "Promi Big Brother" beendet der Automechaniker, Geld macht's möglich, seine TV-Abstinenz. Für die große Trash-TV-Unterhaltung könnten hingegen andere Bewohner sorgen.

Neuer Wein in alten Schläuchen: ProSieben packt sein Erfolgsformat "Schlag den Raab" wieder einmal um. Diesmal heißt es "Schlag den Besten" und es dürfen wieder Normalos um 50.000 Euro spielen und bei Erfolg wiederkommen.

Einmal mit allem, bitte! In Folge vier lieferte "Die Bachelorette" am Mittwochabend eine regelrechte Flugshow. Es flogen Flugzeuge, Haare, Fäuste, Steine von Herzen, Küsse und deftige Beleidigungen. Und Luca und Harald flogen sogar aus der Show.

Nachschub: Nach dem Auszug von Quentin Parker und Jessika Cardinahl sind zwei Plätze im "Sommerhaus der Stars" frei geworden. RTL tut sein Bestes und schickt eine alte Trash-TV-Veteranin ins Rennen. Und die wirkt auch gleich wie Brandbeschleuniger in der der RTL-Niveauhölle. In der verbrennt sich am Ende der Wendler die Finger.

Dass Datingformate nicht zur intellektuellen Elite unter den Fernsehshows gehören, davon hat RTL schon einige Beweissendungen geliefert. Mit seiner neuen Show "Paradise Hotel", die am Dienstagabend startete, reduziert der Sender das Dating-Konzept nun auf das Allersimpelste: Sex. Dabei entwickelt die Show ein eigenartiges Faible für das weibliche Hinterteil.

Hier kommt Alex: In Folge drei von "Die Bachelorette", die seit Samstag bei TV Now und am Mittwoch bei Pro7 zu sehen ist, kommt ein alter Bekannter zurück. Und dann gab es auch noch Probleme bei der Auslegung des "Bacheloretten"-Kodex'.

Es ist schon erstaunlich: Da kämpfen Frauen seit Jahrhunderten für ihre Rechte und es reicht eine Folge RTL-Trashfernsehen aus, all die Erfolge in Zweifel zu ziehen. In Folge zwei von "Das Sommerhaus der Stars" zeigen vor allem der Wendler und Quentin, was sie vom Selbstbestimmungsrecht der Frau halten. Allerdings hat nur einer der beiden die Größe für eine Entschuldigung.

Die (angeblich) schönsten "Bauer sucht Frau"-Hochzeiten des Jahres. RTL will 100 Prozent Klischee-Romantik.

"Wer weiß denn sowas?": Nach der XXL-Ausgabe der Rateshow vom Samstagabend lautet die Antwort: im Zweifel Bernhard Hoëcker. Der Schauspieler quizzte seine Promi-Kollegen in Grund und Boden. Der Haken: Außerhalb von Quizshows wird ihm sein Wissen wenig nützen.

"Das Sommerhaus der Stars" ist wieder da und wieder ist der einzige Arbeitsauftrag an die "Stars", sich das Leben gegenseitig schwer zu machen. Die Promis liefern: Bereits in Folge eins fließen nur so die Tränen – und zwar nicht nur beim Zuschauer. Und dann sagt der Wendler etwas, das niemand hören wollte. Die Auftaktfolge im Überblick.

Das ging schnell: Bereits in Folge zwei geht Bachelorette Gerda der erste Bewerber stiften. Zwei andere hingegen bringen sich erst so richtig in Stellung und ein dritter Kandidat hat für den Fall der Fälle zuhause schon einmal was vorbereitet.

Wollen Sie wissen, was man bei Jochen Schweizer so alles machen kann? Dann müssen Sie nur "Der Traumjob – bei Jochen Schweizer" gucken. Die Show ist ein TV gewordener Produkt-Flyer.

Als Fernsehunterhaltung gleicht "Schlager sucht Liebe" einem Offenbarungseid. Zwischen Wanderausflügen, Stadtfesten und Videospielen will auch in der letzten Folge nicht so recht Stimmung beim Zuschauer aufkommen. Immerhin für einen der Schlagersänger hat sich "Schlager sucht Liebe" beziehungstechnisch gelohnt.

"Die Bachelorette" ist zurück und schickt ihre Zuschauer gleich in Folge eins auf Niveau-Tauchfahrt. Mit der ehemaligen GNTM-Kandidatin Gerda Lewis lässt RTL Trash-TV erprobtes Personal an seinen Liebesgrabbeltisch. Heimlicher Hauptdarsteller war aber ein anderer.

Nicht mehr die "Tochter von" zu sein – ein mehr als nachvollziehbarer Wunsch. In der neuen Folge der Vox-Reihe "7 Töchter" erzählen Ben Beckers Tochter Lilith und Caroline Bosbach davon, welchen destruktiven Einfluss der Beruf ihrer Väter auf die Familie haben kann und warum sie ihre Väter trotzdem über alles lieben.

"Brauchen wir schon jetzt andere Wälder, eine andere Landwirtschaft, damit Deutschland nicht zur Steppe wird?" Frank Plasberg fragt in seiner jüngsten Ausgabe von "Hart aber fair", als ob ein Umdenken angesichts der Klimakatastrophe noch nie gefordert worden sei. Trotzdem war es eine gute Diskussion mit Wachrüttel-Potenzial.

"Schlager sucht Liebe" kommt bei den Zuschauern immer noch nicht gut an. Ein Grund könnte die völlige Spannungsarmut der Kuppelshow sein. In Folge fünf bekommt immerhin Sänger Denny Fabian ein bisschen Blutdruck. Grund ist das Inhalationsverhalten seiner Auserwählten.

Lebenslauf war gestern, heute ist Fallschirmspringen: Bei "Der Traumjob" sucht Unternehmer Jochen Schweizer mit Extrem-Erlebnissen nach einer neuen Geschäftsführung. Als TV-Show ist das Ganze dann aber eher gewöhnlich.

Pech beim Sendeplatz: Erst eine gute Woche nach der Einigung auf Ursula von der Leyen als Kandidatin für den EU-Kommissionsvorsitz, ist die Postenvergabe auch bei Frank Plasbergs "Hart, aber fair" Thema. Hätte sie aber gar nicht sein müssen, denn wirklich Neues kam dabei auch nicht heraus.