Petra Henning

Freie Autorin

Artikel von Petra Henning

Gartenarbeit ist entspannend und ein wunderbarer Ausgleich zum stressigen Alltag. Allerdings lauern auch in der Idylle einige Gefahren.

Die Bedrohung durch Klimawandel und Raubbau an Ressourcen scheint in der Gesellschaft angekommen, nicht zuletzt dank Greta Thunberg und der "Fridays for Future"-Bewegung. Und dennoch sind die wenigsten Menschen bereit, ihr Verhalten grundlegend zu ändern. Sind wir an einem Punkt in der Geschichte angekommen, an dem Appelle ins Leere laufen und nur noch Verbote helfen?

Eine gebräunte Haut gilt nach wie vor als attraktiv. Doch für die Haut bedeutet eine allzu intensive Sonneneinstrahlung Stress. After-Sun-Produkte sollen helfen, die Haut nach dem Bräunen zu pflegen und ihre Regeneration zu unterstützen. Doch halten After-Sun-Produkte wirklich, was die Werbung verspricht?

Am 24. Juli wird Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) gemäß Art. 64 Abs. 2 GG ihren Amtseid als Verteidigungsministerin vor dem Bundestag leisten. Das Problem: Im Juli ist parlamentarische Sommerpause. Deshalb wurde eine Sondersitzung anberaumt, deretwegen die Abgeordneten ihren Urlaub unterbrechen und nach Berlin zurückreisen müssen - auf Kosten der Steuerzahler.

Seit Monaten werden in der deutschen Industrie massiv Jobs abgebaut. Im Finanzsektor hat die Deutsche Bank im Zuge ihres geplanten Konzernumbaus die Streichung von 18.000 Stellen angekündigt. Vielen Menschen verlieren im Moment ihren Arbeitsplatz, andere bangen um ihren Job. Sind die fetten Jahre vorbei?

Die Bilder, die seit einer Woche durch die Presse gehen, aufgenommen in einem der größten deutschen Milchviehbetriebe, erschütterten nicht nur Tierschützer. Offenbar wurden vor allem kranke Tiere brutal gequält. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft. Ein trauriger Einzelfall oder Alltag für Tiere in kommerzieller Haltung wie auch im privaten Bereich?

Im Büro mal schnell einen Kugelschreiber oder eine Briefmarke einzustecken, erscheint vielen als Lappalie. Tatsächlich aber ist Diebstahl am Arbeitsplatz alles andere als ein Kavaliersdelikt und kann laut Arbeitsrecht zu einer Abmahnung oder Kündigung führen.

Rasen, Drängeln, dichtes Auffahren, riskante Überholmanöver oder Pöbeln - längst Alltag im Straßenverkehr. Wutanfälle hinterm Steuer sind keine Ausnahme mehr. Laut einer Studie der Uni Würzburg und der RWTH Aachen entwickeln über 50 % der befragten Fahrer häufig bis sehr häufig Aggressionen im Auto.

Wie lässt sich herausfinden, ob es sich beim Erbstück der Großeltern oder dem Fundstück vom Flohmarkt um einen Schatz oder wertlosen Trödel handelt?