Audi bringt eine streng limitierte Variante des Audi RS6 Avant auf den Markt.

Einmal mehr bringt Audi eine ganz besondere Familienkutsche mit waschechten Sportwagengenen. Mit dem Audi RS6 Avant performance Nogaro Edition rufen die eifrigen Ingolstädter dabei ein ganz besonderes Modell aus der ruhmreichen Historie in Erinnerung.

Der aktuelle Audi A6 steht kurz vor seiner Ablösung durch eine neue Generation des Modells für die obere Mittelklasse. Grund genug für Audi eine Sonderedition der Speerspitze der Reihe aufzulegen. Hervorstechendes und gleichzeitig namensgebendes Merkmal des Audi RS 6 Avant performance Nogaro Edition ist dessen Exterieurfarbe: Nogaroblau Perleffekt.

Die Farbauswahl haben die traditionsbewussten Ingolstädter mit Bedacht getätigt. So soll das unverwechselbare Nogaroblau als Hommage an den fast schon legendären RS2 aus dem Jahre 1994 verstanden werden. Genau jenes Fahrzeug war es nämlich, das vor inzwischen mehr als zwanzig Jahren die RS-Familie begründete und gleichzeitig den besagten Blauton erstmals auf öffentliche Straßen brachte.

Weitere Details für mehr Exklusivität

Die Karosseriefarbe soll aber nicht das einzige Merkmal sein, mit dem sich die jüngste Sonderedition des RS6 Avant performance von seinen ohnehin schon recht selten anzutreffenden Brüdern abhebt. Hinzu kommen zahlreiche spezielle Details, die dem Betrachter teils mehr, teils weniger stark ins Auge springen.

Am auffälligsten sind sicher die Bestandteile des Optikpakets. Dieses umfasst etwa wahlweise schwarz oder in Nogaroblau lackierte Außenspiegel, stark abgedunkelte Scheiben jenseits der B-Säule sowie glanzgedrehte 21-Zöller. Hinzu kommen die vergrößerten Endrohre der Titanabgasanlage, die in der Heckansicht ein Highlight setzen und unmissverständlich deutlich machen, dass man auf der Autobahn gar nicht erst versuchen sollte, an ihm dran zu bleiben.

Beim Innenraum haben Familienväter mit Benzin im Blut die Wahl zwischen zwei Optionen. Entweder sie entscheiden sich für die vornehmlich schwarz gehaltene Variante, oder sie ordern das Interieur passend zur Wagenfarbe ebenfalls in blau.

Pure Urgewalt in jeder Lebenslage

Apropos Autobahn: Was die Leistung angeht, spielt der RS6 Avant performance Nogaro in einer ganz eigenen Kombi-Liga. In der performance-Konfiguration, die bei der Nogaro Edition zum Einsatz kommt, leistet der doppelt aufgeladene 4-Liter-V8 605 PS. 750 Newtonmeter maximales Drehmoment zerren an den Antriebswellen.

Wem das im sportlichen Lademeister noch immer nicht reicht, der kann ebenfalls beruhigt werden. Der Achtender unter der großen Haube hat offenbar immer noch Reserven. Auf Wunsch bohrt ABT Sportsline das Aggregat auf 705 PS und 880 Newtonmeter auf.

Verfügbarkeit und Preise

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist und schon durchrechnet, ob Sparbuch und Bausparvertrag genug hergeben, um sich ein Exemplar dieses ganz speziellen Powerkombis in die Einfahrt zu stellen, sollte schnell sein. Audi bietet den RS6 Avant performance Nogaro Edition ab sofort in Deutschland an, allerdings ist die Stückzahl auf magere 150 Exemplare begrenzt.

Ganz und gar nicht mager fällt erwartungsgemäß der Preis aus. Die Version mit schwarzem Innenraum schlägt mit 124.200 Euro zu Buche. Wer zu seinem blauen RS6 Avant Nogaro stattdessen den farblich passenden Innenraum haben möchte, muss sogar noch einmal knapp 6.000 Euro mehr (130.000 Euro) auf den Tisch legen – die etwaige Leistungssteigerung der ABT Sportsline GmbH mitsamt Dynamikpaket plus noch gar nicht eingerechnet. Zum Vergleich: Ein "gewöhnlicher" RS6 Avant performance startet bei 118.000 Euro.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

Im Handel besonders gefragt: Das waren die beliebtesten Neuwagen 2017

Welche Neuwagen stehen in Deutschland besonders hoch in der Gunst der Autofahrer? Dieser Frage geht nicht nur das Kraftfahrt-Bundesamt nach. AutoScout24 hat analysiert, welche Neuwagen gemessen am Verhältnis von Seitenaufrufen und Kontaktaufnahmen im vergangenen Jahr auf dem Portal am gefragtesten waren. Die folgenden Modelle haben das Rennen gemacht.