Da wunderte sich sogar der Mann vom Ordnungsamt: Einem Temposünder gelang das "Kunststück", innerhalb weniger Stunden fünf Mal an derselben Stelle geblitzt zu werden. Das halbe Dutzend machte dann seine Ehefrau voll.

Mehr Autothemen finden Sie hier

Gleich fünf Mal ist ein Autofahrer im nordhessischen Hofgeismar geblitzt worden - an derselben Stelle und innerhalb weniger Stunden. "Das halbe Dutzend hat dann seine Frau voll gemacht", berichtete Tobias Böker vom Hofgeismarer Ordnungsamt am Donnerstag. Eine solche Temposünder-Serie habe er noch nicht erlebt.

Der Mann wurde demnach bereits am 11. Februar in einer Zone erwischt, in der Tempo 50 gilt. Mal zeichnete die mobile Blitzeranlage 6 km/h zu viel auf, mal bis zu 13 km/h Überschreitung, wie auch die "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" berichtete.

Temposünder wundert sich über Kontrolle

Dem Autofahrer und seiner Frau flatterten also insgesamt sechs Verwarngeldbescheide zwischen 15 und 25 Euro ins Haus. Der Mann sei daraufhin persönlich erschienen, heißt es vom Ordnungsamt.

Die Temposünden habe er eingeräumt, sich aber über die Einzelabrechnung beschwert - und über den Standort der Geschwindigkeitskontrolle gewundert: An der Stelle habe es das noch nie gegeben. Warum der Mann so oft in die Radarfalle geraten ist, blieb unklar.  © dpa

Bildergalerie starten

Nicht nur in Davos: Die Panzerlimousinen der Politiker und Wirtschaftsbosse

Spitzenpolitiker und Wirtschaftsbosse aus der ganzen Welt fahren mit ihren Panzerlimousinen nicht nur beim Wirtschaftsforum in Davos vor. Die Security-Fahrzeuge sind ständiger Begleiter der Einflussreichen. Ein Blick auf die gepanzerten Topmodelle zeigt, dass diese aber kaum von einer normalen Limousine zu unterscheiden sind.