Im letzten Jahr konnten so manche Größen des Showbiz wieder richtig Kohle absahnen. Und was alleine gut funktioniert, geht als Paar doppelt so gut.

Was passiert also, wenn etwa ein Beauty-Imperium mit einem Hip-Hop-Urgestein eine Verbindung eingeht? Genau: Kohle, Mäuse und Penunsen vermehren sich wie verrückt.

Daraus machte das US-Magazin "Forbes" die Liste der am besten verdienenden Promi-Paare. Denn zwischen Sommer 2007 und Sommer 2008 haben einige Stars und Sternchen im Doppelpack ihre Bankkonten gefüllt.

Harrison Ford und Calista Flockhart

Ex-"Ally McBeal" kann es noch immer: Vor allem mit ihrer Rolle in der amerikanischen TV-Serie "Brothers & Sisters" machte Calista Flockhart richtig Flocken. Vier Millionen Dollar brachte sie ein.

Doch mit dem Comeback ihres Ehemannes kann sie nicht mithalten. "Indiana Jones"-Darsteller Ford spülte die Neuauflage des Archäologie-Klassikers 18 Millionen aufs Konto. Flockhart + Ford = 22 Millionen Dollar (Platz 10).

Eva Longoria und Tony Parker

Eine halbe Millionen Dollar mehr - also 22,5 Millionen - konnten Basketballstar Tony Parker und "Desperate Housewive" Eva Longoria einstreichen. Neben der regulären Arbeit unter dem Basketballkorb und auf dem Filmset waren es vor allem die Werbeverträge, die den Rubel rollen ließen.

Mit Unterstützung von L'Oréal, Bebe und Samsung brachte Longoria insgesamt neun Millionen nach Hause. Auf 10,5 Millionen kam Tony Parker, der mit VitaminWater, FedEx, Nike, Electronic Arts und Kellogs Werbeverträge abgeschlossen hat.

Keith Urban und Nicole Kidman

Auf Platz acht stehen Nicole Kidman und Keith Urban. Er gewann einen Grammy für die "Beste männliche Country-Darbietung" und scheffelte mit seinem Album "Love, Pain & The Whole Crazy Thing" sowie der entsprechenden Tour insgesamt zwölf Millionen.

Die Arbeit seiner australischen Frau war noch einträglicher: Nicole Kidman verdankt dem Kino-Kassenschlager "Australia" und ihrer Werbung für Nintendo und Omega ein Einkommen von 13 Millionen.

Gwen Stefani und Gavin Rossdale

Das schönste Paar der Rockmusik konnte ebenfalls punkten. Auf 28 Millionen Dollar kommen die prominenten Musiker. Nachdem die Beiden ihren Bands No Doubt und Bush schon länger den Rücken gekehrt haben, singen Gwen Stefani und Gavin Rossdale nun solo. Stefani ist aber um einiges erfolgreicher als ihr Mann.

Im Paket brachten das Album "The Sweet Escape", der Vertrag mit Hewlett-Packard und die eigene Modekollektion insgesamt 27 Millionen ein. Da wirkt die eine Million von Gavin Rossdale mit seiner Produktion "Wanderlust" eher bescheiden.

Zusammen belegen Stefani und Rossdale einen bemerkenswerten siebten Rang unter den Topverdienern der Promi-Paare.

Leslie Mann und Judd Apatow

Judd Apatow ist als Drehbuchautor, Produzent und Regisseur ein Multitalent. Verschafft er dann noch seiner Ehefrau Leslie Mann wie bei dem Film "Beim ersten Mal" eine Hauptrolle, klingelt für das Promipaar so richtig die Kasse.

Die beiden Hollywood-Größen befinden sich mit einem gemeinsamen Einkommen von 30 Millionen Dollar im Mittelfeld: Platz sechs.

Brangelina

Natürlich ist das amerikanische Promi-Paar schlechthin, Brangelina, ebenfalls auf der Liste der Topverdiener vertreten. Die Eltern von sechs Kindern verdanken ihren Erfolg solchen Filmen wie "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford", "Oceans 13", "Beowulf" oder "Ein mutiger Weg".

Mit 34 Millionen Dollar knackten Angelina Jolie und Brad Pitt damit die "Top 5".

Faith Hill und Tim McGraw

Doppeltes Platinum brachte Country-Barde Tim McGraw das Album "Let It Go" ein. Da der amerikanische Volksmusiker auch noch zu vielen Festivals tingelte, kam er mit 23 Millionen Dollar nach Hause.

Seine bessere Hälfte Faith Hill stand beim vielbeachteten "Soul 2 Soul"-Konzert mit ihm gemeinsam auf der Bühne. Am meisten freut die Sängerin aber der Titelsong für die Sportsendung "Sunday Night Football". Jedes Mal wenn der Fernsehsender NBC das Lied spielt, wird für Hill ein Scheck fällig.

Zusammen sind Tim McGraw und Faith Hill 35 Millionen schwer.

David und Victoria Beckham

Das Jahreseinkommen von 58 Millionen haben die Beckhams vor allem Papa David zu verdanken, der alleine 50 Millionen scheffelte.

Aktionen für Firmen wie Motorola, Adidas oder Coty brachten den Beckhams unglaubliche 35 Millionen ein. Da wirkt das Jahresgehalt als Fußballer bei seinem Ex-Club LA Galaxy mit 5,5 Millionen sehr mickrig.

Victoria Beckham und die anderen Spice Girls erhielten für ihre Reunion-Tour insgesamt 23 Millionen. Da Posh Spice mit eigenen Produkten wie Sonnenbrillen, Parfüm oder Kleidung ebenso wie David Geld verdiente, kamen zusätzlich acht Millionen auf die Konten des britischen Ehepaares.

Jada Pinkett und Will Smith

"Hancock", "I am Legend" und "Das Streben nach Glück" ließen das rekordverdächtige Salär von 80 Millionen Dollar in die Haushaltkasse der Smiths fließen. Doch Will Smith, der im Nebenjob auch schon mal als Rapper auf eine Bühne steigt, ist nicht der einzige Verdiener der Familie.

Gattin und Schauspielerin Jada Pinkett stand für "The Women" vor der Kamera und war bei "The Human Contract" als Produzentin aktiv. Die 1,52 Meter große Schönheit hatte auch als Unternehmerin Erfolg, was Jada Pinkett Smith ein Einkommen von fünf Millionen Dollar einbrachte. So kam Schauspieler-Familie Smith auf 85 Millionen Dollar, was in der "Forbes"-Liste aber nur für den Silberrang reicht.

Shawn Carter (Jay-Z) und Beyoncé Knowles

Die Krone unter den gut verdienenden Promi-Paaren ergatterten Jay-Z und Beyoncé. Der Rapper und die Schöne bastelten an eigenen Musikprojekten, werkelten bis Ende 2007 für das Hip-Hop-Label Def Jam und schlossen einen Vermarktungsvertrag mit Live Nation ab.

Jay-Z strich für den Zehn-Jahres-Vertrag mit der Agentur für Fanartikel, Konzerte und Musikaufnahmen unglaubliche 150 Millionen Dollar ein. Doch gab der Platinum-Erfolg des Albums "American Gangster" dem Vermarkter Live Nation Recht: Die Investition scheint sich schon jetzt zu lohnen.

Verträge mit L'Oréal, Direct TV und American Express, Mode und eine 50-Millionen-Dollar-Tour füllten die Konten von Ehefrau Beyoncé Knowles. Die ehemalige Sängerin von Destiny's Child kam so auf 80 Millionen. Insgesamt konnte sich das bestverdienende Paar damit über Einkünfte von 162 Millionen freuen.