"Wozu sind Kriege da?": Lena Meyer-Landrut muss bei "The Voice Kids" weinen

Lena Meyer-Landrut vergießt Tränen, und wohl auch vor den Fernsehern blieben wenige Augen trocken. Dabei konnte die zehnjährige Berenike bei der Aufzeichnung von "The Voice Kids" im Herbst noch nicht ahnen, dass bald darauf ein Krieg in Europa toben würde. Mit ihrer Version von Udo Lindenbergs "Wozu sind Kriege da" bewegte sie nun das TV-Publikum. © ProSiebenSat.1