Baby-News bei Umut Kekilli und Freundin Ina Maria Schnitzer: Die beiden geben die Geburt ihrer Tochter bekannt – und einen ersten Schnappschuss der Kleinen auf Instagram gibt es auch schon.

Mehr Promi-Themen finden Sie hier

Ex-Fußballprofi Umut Kekilli und Influencerin Ina Maria Schnitzer (aka Jordan Carver oder auch Yoga-Jordan) geben auf Instagram bekannt, dass sie zum ersten Mal gemeinsam Eltern geworden sind. Mutter und Tochter sind wohlauf.

Erstes Foto auf Instagram

Zu dem ersten Schnappschuss der Kleinen heißt es: "Unsere heiß geliebte Kaia ist heute Morgen angekommen. Wir sind mehr als glücklich, sie in unseren Armen zu halten."

Auch Vater Umut verrät gegenüber RTL bereits den Namen seiner Tochter: "Unsere Maus kam heute Morgen spontan zur Welt", so der Ex-Kicker. "Sie heißt Kaia." Um 11:35 Uhr habe sie das Licht der Welt erblickt.

Liebe und Familie im Expresstempo

Das Paar hatte sich erst im September letzten Jahres kennengelernt. Nach einigen öffentlichen Turtel-Einlagen wurde schließlich im November bekannt, dass die beiden tatsächlich ein Paar sind. Rund ein halbes Jahr später folgten die Baby-News. Model Ina Maria war zu diesem Zeitpunkt bereits im vierten Monat ihrer Schwangerschaft.

Während es für Umut Kekilli das erste Kind ist, hat Ina Maria Schnitzer bereits einen dreijährigen Sohn, der aus einer früheren Beziehung stammt. Der 36-Jährige wurde nicht nur als Fußballprofi, sondern auch als On/Off-Freund von Natascha Ochsenknecht bekannt. Schnitzer war einige Jahre als Jordan Carver beziehungsweise Yoga-Jordan im Blickpunkt der Öffentlichkeit, nahm an diversen TV-Shows teil und ist inzwischen vor allem bei Instagram zu sehen. Dort hat sie fast zwei Millionen Follower.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Bildergalerie starten

Diese deutschen Promis waren einst ein Paar

Auch wenn ihre Liebe heute erloschen ist, so waren deutsche Promi-Paare wie Lena Gercke und Jay Khan oder Birgit Schrowange und Markus Lanz einst sehr glücklich miteinander. Nicht gewusst? Auch diese prominenten Beziehungen sind in Vergessenheit geraten.