• Sylvie Meis hat in einem Interview verraten, wie sie reagiert, wenn sie auf einen ehemaligen Partner trifft.
  • Ihre Devise: den Ex einfach ignorieren.
  • Anders ist das aber, wenn die Moderatorin auf Ex-Ehemann Rafael van der Vaart trifft.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Auf einen Ex-Partner zu treffen, kann für beide Parteien ganz schön unangenehm sein. So geht es auch Moderatorin Sylvie Meis, wie sie in einem Interview mit RTL verraten hat.

Erst kürzlich sei die 44-Jährige in so eine Situation geraten, wie sie schildert: "Ich habe es einfach komplett ignoriert. Ich hab einfach weggeschaut und so getan, als ob nichts wäre."

Das passiert, wenn Sylvie Meis ihren Ex-Ehemann trifft

So verhält es sich aber nur, wenn Meis auf eine kurzweilige, ehemalige Liebschaft trifft. Zusammentreffen mit Fußballspieler Rafael van der Vaart, mit dem die Moderatorin acht Jahre lang verheiratet war, sehen ganz anders aus.

"Wenn ich auf Rafael treffe, ist das so, dass wir uns von Herzen umarmen können", sagt die 44-Jährige. Auch ihr neuer Partner verstehe sich blendend mit van der Vaart, zwischen dessen neuer Partnerin und Meis harmoniere es ebenfalls. "Das ist das allergrößte", schwärmt die Moderatorin.

Sylvie Meis ist zum zweiten Mal verheiratet

Sylvie Meis und Rafael van der Vaart waren von 2005 bis 2013 verheiratet. Die beiden haben den gemeinsamen Sohn Damian, der kürzlich seinen 16. Geburtstag feierte. Die Ehe endete damals in einer öffentlichen Schlammschlacht, er hatte sie mit ihrer damaligen besten Freundin betrogen.

Meis ist inzwischen seit September 2020 mit dem Künstler Niclas Castello verheiratet. Van der Vaart ist seit 2016 mit der Handballspielerin Estavana Polman liiert, mit der er eine Tochter hat.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Stolze Mama: Sylvie Meis gratuliert ihrem Sohn zum 16. Geburtstag

Stolze Mama: Sylvie Meis gratuliert ihrem Sohn zum 16. Geburtstag

Damian ist jetzt 16 Jahre alt und wird so langsam erwachsen. Mit rührenden Postings gratulieren die stolzen Eltern ihrem Sohn.
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.