Ex-Porno-Darstellerin Stormy Daniels macht dieser Tage nicht mit ihrer Schlacht gegen US-Präsident Donald Trump von sich reden, sondern mit aufreizenden Fotos: Sie hat sich für den "Playboy" ausgezogen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Die frühere Porno-Schauspielerin Stormy Daniels (39) freut sich über ihr erstes "Playboy"-Shooting. "Das ist für mich ein Traum, der wahr wird. Danke an alle, die dieses Shooting möglich gemacht haben", schrieb Daniels am Dienstag auf Instagram.

Dazu postete sie ein Schwarz-Weiß-Foto, das sie im offenen, schwarzen Mantel und schwarzen Netzstrumpfhosen lasziv an eine Wand gelehnt zeigt.

Das US-Magazin schreibt, man werde Daniels in der neusten Winter-Ausgabe zum 65. Jubiläum "in einem neuen Licht" zeigen.

Wusste Donald Trump vom Schweigegeld oder nicht?

Die 39-Jährige, die mit bürgerlichem Namen Stephanie Clifford heißt, hatte nach eigener Aussage 2006 Sex mit US-Präsident Donald Trump, der das bestreitet.

Trump soll versucht haben, die Angelegenheit mit Schweigegeld unter dem Teppich zu halten. Sein ehemaliger Anwalt Michael Cohen hat eine entsprechende Zahlung über 130.000 Euro eingeräumt. Er sagte dem Sender ABC, Trump habe die Schweigegeldzahlungen Clifford und eine weitere Frau persönlich angeordnet - obwohl er gewusste habe, dass das "falsch" sei. "Er hat mich angewiesen, die Zahlungen zu tätigen."

Niederlage vor Gericht

Daniels hat mittlerweile ein Buch darüber veröffentlicht. Wegen eines Verfahrens, in dem Daniels dem Präsidenten Diffamierung vorgeworfen hatte, muss sie Trump 293.000 Dollar an Prozesskosten und Anwaltsgebühren zurückzahlen. Das Gericht sah ihre Klage als nicht gerechtfertigt an. (dpa/mcf)

Nicht nur Pornostar Stormy Daniels - mehrere Frauen behaupten, mit US-Präsident Donald Trump geschlafen zu haben, als dieser längst mit Melania Trump verheiratet war. In einem Interview zeigt sich die First Lady davon unbeeindruckt.