• Sharon Stone trauert um ihren Neffen River.
  • Das elf Monate alte Baby ist nach einem "totalen Organversagen" verstorben.
  • Das hat die Schauspielerin jetzt in einem Instagram-Post bekannt gegeben.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Seit Tagen hat die US-Schauspielerin Sharon Stone um das Leben ihres Neffen gebangt. Jetzt ist es traurige Gewissheit: River ist im Alter von nur elf Monaten verstorben. Das teilte Stone selbst via Instagram mit.

Bereits am vergangenen Freitag veröffentlichte sie ein dramatisches Bild des Sohnes ihres Bruders Patrick Stone und dessen Frau Tasha aus dem Krankenbett. Ihr Patensohn sei mit totalem Organversagen in seinem Kinderbettchen entdeckt worden, schrieb Stone dazu.

Trauriges Video mit "Tears in Heaven"

In ihrem neuesten Post teilte sie zur Todesmeldung ihres Neffen ein kurzes Video mit Aufnahmen des Babys, das im September 2020 zur Welt gekommenen ist.

Unterlegt sind die Bilder mit dem Song "Tears In Heaven" von Eric Clapton, der das Lied einst seinem Sohn widmete, der 1991 im Alter von vier Jahren verstorbenen ist.

Stars in Gedanken bei Sharon Stone

Prominente Follower von Sharon Stone kommentierten unterdessen bereits die schreckliche Nachricht des Todes von River. So schrieb unter anderem Schauspiel-Kollegin Hilary Swank, dass sie für die gesamte Familie Stone bete.

Naomi Watts schickte "all ihre Liebe und Stärke an dich und die Familie" und Selma Blair schrieb einfach nur kurz: "Es tut mir sehr leid. Oh mein Gott."  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Sharon Stone: Bikinifoto mit 63 begeistert die Fans

30 Jahre nach "Basic Instinct": Sharon Stone begeistert mit Bikini-Foto

Dank ihrer erotischen Rolle der Verführerin in "Basic Instinct" in den 90ern, galt Sharon Stone als Sexsymbol einer ganzen Generation. Auch 30 Jahre später hat sie nichts von ihrer Ausstrahlung verloren.