Hat der FC Arsenal einen neuen Spieler? Nein, es ist Mesut Özil, der nach einer verlorenen Wette zu seinem Wort steht. Ab sofort trägt der Fußballer platinblond.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Vor Kurzem stand Mesut Özil noch mit dunkelbraunen Haaren auf dem Fußballplatz, mittlerweile strahlt sein Haar in den hellsten Blondtönen. Was ist passiert?

Freiwillig hat der 30-Jährige seine Haarfarbe jedenfalls nicht geändert. Özil hat bei einer sportlichen Wette den Kürzeren gezogen.

Mesut Özil verliert Wette und ist jetzt blond

Wie unter anderem "rtl.de" berichtet, hat er im Trainingslager in Los Angeles bei einer sogenannten Crossbar-Challenge verloren. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Alexandre Lacazette, Shkodran Mustafi und Sead Kolasinac hat er also ein Torlattenschießen veranstaltet – das Lacazette gewann.

Mustafi, Kolasinac und eben auch Özil tragen seither blond. Wie dem 30-Jährigen die neue Haarfarbe steht, gibt es bei Twitter zu bewundern.

Özil sieht aus wie …

Während Özil anlässlich seines neuen Looks durchaus Ähnlichkeiten mit Schlagersänger Heino aufweist, verbreitet sich im Netz vermehrt ein anderer Vergleich.

Tatsächlich sieht der Kicker mit den kurzen hellen Haaren ein wenig aus wie die US-Frauen-Fußballweltmeisterin Megan Rapinoe. Auch Arsenal-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang kann dies nicht von der Hand weisen. Er postete die Gegenüberstellung der beiden in seiner Instagram-Story und schrieb dazu: "Das ist der beste Haarschnitt, den du jemals hattest, Bruder."

(cos)  © spot on news

Trainingslager oder Konzert? David Alaba witzelt über Serge Gnabry

Auf dem Flug des FC Bayern von München nach Los Angeles macht sich David Alaba über seinen Mitspieler Serge Gnabry lustig. © DAZN