• Sophia Thiel besuchte vergangenes Wochenende ihr erstes Festival.
  • Die Bloggerin war auf dem Wacken Open Air anzutreffen.
  • Bei Instagram teilte sie ihre Eindrücke vom Festival.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Sophia Thiel ließ es vergangenes Wochenende so richtig krachen! Die YouTuberin, die hauptsächlich für ihre Motivationsvideos bekannt ist, besuchte das Wacken Open Air in Norddeutschland. "Bin zuvor noch NIE auf einem richtigen Festival gewesen, aber ich sag es mal so - mit Wacken hab ich mir genau das richtige als 'erste Experience' ausgesucht", schreibt die 27-Jährige in einem Beitrag bei Instagram. Dazu postet sie ein Foto, auf dem sie mit dunklem Make-up, Fake-Tattoos und Lederkorsett zu sehen ist.

Das Wacken-Festival habe sie gemeinsam mit ihrer Schwester Bella besucht, wie Thiel weiter berichtet. Vor wenigen Tagen teilte sie bereits ein Video mit ihrer Schwester, in dem sie ihre rockigen Looks für das Wacken präsentieren. "Meine Schwester und ich sind ready für Wacken!", kommentierte sie ihren Post.

Sophia Thiel traf auf Metal-Band Mister Misery

Das absolute Highlight von Thiels Wacken-Besuch war jedoch das Zusammentreffen mit der schwedischen Band Mister Misery. "Bella und ich haben heute neue Freunde gefunden – die Jungs von Mister Misery sind wirklich die Süßesten!!!", schrieb die Bloggerin begeistert unter ihrem Post.

Auf einem der Fotos ist sie gemeinsam mit der Band zu sehen. Die Jungs von Mister Misery stechen vor allem durch ihr schauriges Make-up und ihre langen, schwarzen Haare heraus. Doch Thiel kann mit den Metal-Heads mithalten. Gemeinsam mit ihren "neuen Freunden" grölt sie in die Kamera.

WOA - Wacken Open Air

Zombies und Metal-Fans stürmen aufs Gelände des Wacken Open Air

Zwei Jahre Pause haben der guten Laune der Metal-Fans nichts anhaben können. Noch bevor die ersten Bands auf der Bühne stehen, feiern die Besucher die Rückkehr nach Wacken. (Teaserbild: Frank Molter/dpa)

Metal-Heads fühlten sich geehrt

Mister Misery bedankten sich sogar bei Sophia Thiel für das Treffen. "Es war so eine Ehre! Wir sehen dich morgen für einen weiteren großartigen Tag auf dem heiligen Boden", kommentierte die Band unter dem Insta-Beitrag der Sportlerin.  © 1&1 Mail & Media/spot on news