• Weitere namhafte Bands treten bei Rock am Ring und Rock im Park auf.
  • Wie der Veranstalter der Schwesterfestivals bekannt gab, gehören zum Line-up unter anderem auch Scooter, Muse, Marteria und Måneskin.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Das Line-up für Rock am Ring und Rock im Park 2022 wächst weiter: Wie der Veranstalter der Schwesterfestivals am 26. Mai angekündigt hat, sind mittlerweile unter anderem auch Auftritte der deutschen Band Scooter rund um Frontmann H.P. Baxxter, Marteria, der Beatsteaks sowie von Jan Delay & Disko No. 1 geplant. Außerdem soll die italienische Rockband Måneskin spielen, die am vergangenen Wochenende den Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen hat. Weitere Acts sind Casper, Deftones und Lewis Capaldi.

Als dritter Headliner wurden zudem die britischen Rocker von Muse bestätigt. Bereits Anfang Mai waren mit Green Day und Volbeat die beiden anderen Headliner und weitere Bands für die Festivals, die vom 3. bis 5. Juni 2022 stattfinden, veröffentlicht worden. Ebenfalls dabei sein werden unter anderem Danko Jones, Korn, The Offspring, Weezer, Billy Talent und Trettmann.

Karten für die in diesem Jahr ausgefallenen Festivals können noch bis zum 14. Juni für 2022 eingetauscht werden. Der reguläre Vorverkauf läuft ebenfalls bereits. Eine Auflistung aller bestätigten Bands und Künstler gibt es auf den Homepages der Festivals.

Festival-Absagen: Wacken Open Air plant weiterhin für 2021

Die Festivals für das laufende Jahr wurden wegen der Corona-Pandemie größtenteils abgesagt. Im März cancelten neben Rock im Park und Rock am Ring auch das Hurricane, das Southside, Deichbrand sowie SonneMondSterne ihre Termine für 2021. Das Wacken Open Air soll jedoch weiterhin vom 29. bis 31. Juli stattfinden.

"Noch ist der Sommer 2021 nicht verloren!", erklärte Thomas Jensen, Mitgründer des Metal-Festivals, im März im Interview mit unserer Redaktion. "Die derzeitigen Planungen für das "Wacken Open Air" sind trotz Kurzarbeit in vollem Gange und wir hoffen, dass die staatlichen Maßnahmen greifen und eine Rückkehr zu Live-Events im Spätsommer möglich sein wird."

"Wir stehen in den Startlöchern, um unsere Festivals bestmöglich zu realisieren, sobald sich die Möglichkeit dazu ergibt." Unter anderem sollen Judas Priest, Till Lindemann, Slipknot, Vulture und Clawfinger beim Wacken Open Air auftreten.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Kein Festival-Sommer wegen Coronavirus

Corona macht der deutschen Festivallandschaft einen Strich durch die Rechnung: Da Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 verboten sind, gibt es dieses Jahr kein Southside und Co.