69. Bambi-Verleihung in Berlin: Die Horror-Outfits auf dem roten Teppich

Kommentare670

Wo es einen roten Teppich gibt, sind jede Menge Stars zu bestaunen. Doch leider finden sich dort auch modische Auffälligkeiten - oder Totalausfälle.

Das Outfit der Bambi-Preisträgerin Alicia von Rittberg hatte eigentlich viel Potenzial. Doch leider ist das Kleid durchsichtig und lässt damit freie Sicht auf den Glitzer-Netz-Body. Und die Blumen unten am Saum wirken leider wie Deko einer Theaterinszenierung aus der Grundschule.
Die Schauspielerin Luise Befort behängt sich zur Preisverleihung mit einem sowohl farblich als auch schnitt-technisch fragwürdigen Hagrid-Mantel.
Das Bachelor-Pärchen Sebastian Pannek und Clea-Lacy Juhn strahlt auf dem roten Teppich. Süß sind die beiden ja schon, aber wieso nur muss man bei Clea-Lacys Outfit an ein Barbie-Kleid aus den 90ern denken?! Schick geht leider anders.
Ex-GNTM-Kandidatin Marie Nasemann trägt einen gewickelten Mantel, der wohl auch noch gleich als Kleid dienen soll. Das wirkt leider weniger schick, sondern mehr "Bademantel"-Style - und die Krönung des Outfits sind die grünen Stiefel, die mit bunten Blumen besetzt sind.
Natürlich Preisträgerin in der Kategorie Musik National, aber einen Preis für das schönste Outfit kann man Helene Fischer nicht überreichen: Das Kleid hätte klassisch und weiblich sein können, aber es fehlt einfach zu viel Stoff nach oben hin. Allgemein scheinen viele Damen es mit dem Bein-Ausschnitt bei dieser Verleihung zu übertreiben...
Bestes Beispiel: Die Sängerin Mandy Grace Capristo. Sie meint es so gut mit dem Schlitz im Kleid, dass sie mit einem Griff an den Stoff verhindern muss, dass die Fotografen freie Sicht auf ihr Höschen haben. Weniger ist eben nicht immer mehr.
Und noch ein Bein-Ausschnitt, auf den wir hätten verzichten können: Das Model Vivien Gebhardt kann dieses Kleid natürlich tragen, es wirkt aber trotzdem ziemlich steif und sperrig. Außerdem hätte sie mit diesem Silber locker in einem trashigen Musikvideo mit tanzenden Robotern mit von der Partie sein können.
Auch eine Ehemalige von Heidi Klums Meeedchen: Fata Hasanovic. Sie wählte für den roten Teppich bei der Bambi-Verleihung den hohen Beinschlitz. Das Kleid schneidet an dieser Stelle aber ziemlich ein. Und die Farbe (ist das Senfgelb?!) gefällt uns genau so wenig wie der Antennen-Dutt auf dem Kopf.
Janina Uhse ist so eine schöne Frau. Und dann so ein Kleid: Konfuser Schnitt, konfus bedruckt und nirgendwo schmeichelhaft oder glamourös. Schade!
Früher war mehr Lametta! Das beherzigt wohl YouTuberin Dagi Bee und präsentiert sich im glitzernden und funkelnden Kleid. Durchaus schön geschnitten, aber leider zu viel Disco.
Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg zeigt gekonnt: Adel bedeutet nicht, dass man vor modischen Fehltritten gefeit ist. Die Farbe wirkt altbacken und der Umhang wie ein unpraktisches "Superman-Cape".
Nein, Rita Ora hat nicht aus Zeitgründen ihr Outfit vergessen. Als würde sie gerade frisch aus der Dusche kommen, posierte die Sängerin bei den EMAs 2017 im Bademantel – inklusive Handtuch auf dem Kopf.
Da fehlt doch was: Demi Lovato wollte mit ihren Karo-Hosen-Anzug vielleicht nicht zu bieder wirken und entschied sich, unter ihrem Blazer einfach mal nichts zu tragen. Zumindest das Klebeband der Sängerin hielt einwandfrei.
Der Grunge-Look gehört wohl endgültig Jared Letos Vergangenheit an. Nun setzt der Sänger und Schauspieler auf knallige Farben. Rüschenhemd, rote Trainingshose und lila Blazer inklusive rosa Ansteckblume – Leto ist wohl in einen Farbkasten gefallen.
Ist das Kunst oder so etwas wie ein Outfit? Die französische Sängerin Petite Meller setzte auf ein transparentes Kleid mit ausgefallenem Design und eine ordentliche Portion Rouge. Was ihre Kopfbedeckung darstellen sollte, bleibt schleierhaft.
Laura Brown, die Chefredakteurin von "InStyle" in einem Kleid, das eher an ein Zelt erinnerte. In diesem rosaroten Albtraum präsentierte sie sich bei den diesjährigen "InStyle Awards".
Kelly Rowland war bei ihrer Outfitwahl besonders mutig. Vielleicht etwas zu mutig? Die roten Overknee-Lackstiefel zu einem Pailettkleid mit Tüllrock sorgten auf jeden Fall für einen Hingucker.
Lewis Hamilton hätte dagegen etwas mutiger sein können. Das legere Outfit, welches er auf der InStyle Award Verleihung trug, wirkte eher langweilig und lieblos.
Ein bunter Marilyn Monroe-Albtraum auf zwei Beinen. Die Elle Fanning (19) schien wohl ein großer Fan des verstorbenen Filmstars zu sein.
Schauspielerin und Sängerin Demi Lovato landete mit ihrem Look mitten in den 90er Jahren: Durch den Gürtel und den Satin-Anstrich sieht das Kleid auch noch aus, als hätte sie es auf dem Rummel für 20 Euro ergattert. Und besonders schmeichelhaft war es leider auch nicht...
Neue Themen
Top Themen