Wo es einen roten Teppich gibt, da gibt es auch Geschmacklosigkeiten auf hohem Niveau. Auch bei der Verleihung der American Music Awards zeigte sich einmal mehr: Guten Geschmack kann man nicht kaufen!

Am Wochenende wurden in Los Angeles die American Music Awards verliehen. Ein Großteil der anwesenden Damen nimmt derlei Großereignisse ja stets zum Anlass, auf körperliche Vorzüge hinzuweisen. Doch tiefe Ausschnitte und transparente Stoffe sind - wie hier bei Sängerin Kat Graham - längst kein Garant für einen großen Auftritt.
Das Dilemma sieht man bei der Träller-Truppe Fifth Harmony gleich in fünffacher Ausführung. Schlitze und Cut-Outs en masse - doch hätte man aus dem Stoff lieber zwei elegante Kleider schneidern sollen.
Wenigstens hat Chrissy Teigen - hier an der Seite ihres Gatten John Legend - auf einen tiefen Ausschnitt zum hohen Beinschlitz verzichtet. Dass ein stilsicherer Auftritt mit übertrieben hohen Beinschlitzen nicht möglich ist, nimmt sie mit Humor.
Hose vergessen? Ach was! Idina Menzel hypnotisiert die Fotografen mit ihrem irren Blick einfach ... "Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen!"
Dass die Rechnung "weniger Stoff = mehr Sex-Appeal" nicht aufgeht, sieht man auch bei auch Olivia Munn. Ein Kleid, das mindestens zwei Größen zu klein ist, sieht einfach nur albern aus.
Zugeknöpft zeigt sich dagegen Heidi Klum. Da sie sich allerdings für einen Hosenanzug entschieden hat, den andere nicht mal zum Fasching anziehen würden, ist auch ihr Auftritt alles andere als elegant.
Gigi Gorgeous dagegen wäre mit diesem Outfit bei der "Venus" wirklich besser aufgehoben gewesen als bei der ehrwürdigen Award-Show.
Längsstreifen machen schlank? Soll ja so sein - allerdings gilt die Regel nicht, wenn man sie wie Janelle Monae als dicke Plüsch-Jacke trägt. Und sonst nichts ...
Dass die Thorne-Schwestern Dani und Bella sich ganz dolle lieb haben und alles miteinander teilen, hätten wir ihnen auch ohne die identischen neongrünen Haarspitzen geglaubt.
Hey, Bebe Rexha: Andrea Berg hat gerade angerufen und will ganz schnell ihre Klamotten zurück!
Gigi Hadid hat sich kurz vor ihrem Auftritt noch schnell in Omas Häkel-Decke gewickelt - leider ist das "gute Teil" dann doch noch zehn Zentimeter heruntergerutscht.
Dem einen ätzt dieser Farben-Overkill an Frauke Ludowig die Netzhaut weg, ein anderer versucht genau hinzuschauen, um ein 3-D-Auto erkennen zu können. Als Kleid für die Bambi-Verleihung ist der Fetzen aber auf jeden Fall nicht zu gebrauchen.
"Was macht eigentlich Gülcan Kamps?" ist eine Frage, die sich niemand wirklich gestellt hat. Die Antwort liefert sie trotzdem: Gülcan Kamps zieht sich für die Bambi-Verleihung transparente Kleider an, die sogar Kim Kardashian zu trashig wären.
Alina Süggeler von Frida Gold hat sich einen Strampelanzug angezogen. Oder ist es ein Harlekin-Kostüm? Sind die Schwäne eine Hommage an Björks legendäres Oscar-Kleid? So viele Fragen ...
Uschi Glas ist nicht die einzige, deren Kleid bei der Bambi-Verleihung glitzerte und funkelte. Sie ist nur leider die einzige, deren Kleid aussieht, als würde es mit einer Bastelanleitung "Lametta selber machen" geliefert.
Karoline Herfurth scheint nicht mitbekommen zu haben, dass sie vor einem weißen Hintergrund fotografiert werden sollte. Oder ist das noch ihre Halloween-Verkleidung als "schwebender Kopf"?
Dafür dass Cathy Hummels sich selbst für eine Mode-Expertin hält, sieht sie überraschend oft aus, als würde sie ihre Kleider im "Bonprix 50+"-Katalog kaufen. Senioren würden dieses Kostüm "pfiffig" nennen.
Es ist das Schicksal eines selbsternannten Models Schrägstrich Fashion-Bloggers, auf Teufel komm raus auffallen zu müssen. Riccardo Simonetti macht das mit der Oben-Glitzer-unten-Glitzer-Variante. Das Spielzeug-Jackett samt Faschings-Fliege gehört dringend auf dem Wertstoffhof entsorgt.
Bei Sofia Tsakiridou - das ist die Dame ganz rechts - sieht es so aus, als wäre bei ihrem Kleid etwas gerissen und die Korsage zehn Zentimeter abgerutscht. Drei Millimeter mehr und wir hätten einen Nippelblitzer.
Charlie XCX hat sich die MTV European Music Awards ausgewählt, um ihr neues 1970er-Lampendesign-Kleid auszuführen.