"Fluch der Karibik" ohne Johnny Depp? Allem Anschein nach wird der nächste Teil der Film-Reihe tatsächlich ohne Captain Jack Sparrow auskommen müssen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Viele Kino-Gänger kennen Schauspieler Johnny Depp hauptsächlich wegen seiner Rolle als Captain Jack Sparrow in den "Fluch der Karibik"-Filmen. Disney plant nun mit dem sechsten Teil der Reihe eine Neuauflage des Piratenfilms. Doch Johnny Depp soll dieses Mal nicht mehr dabei sein.

Drehbuchautor äußert sich über Depps Rauswurf

Die britische "Daily Mail" fragte Drehbuchautor Stuart Beattie bei einem Event in Hollywood, was dran ist an den Gerüchten. Beattie hat bereits das Drehbuch zum ersten Teil der Reihe mitgeschrieben. Er bestätigte demnach, dass Depp raus ist und sagte: "Ich denke, er hatte einen großartigen Lauf. Er hat sich die Figur offenbar zu eigen gemacht und es ist die Rolle, für die er am bekanntesten ist."

Und weiter sagte er: "Kinder auf der ganzen Welt lieben ihn in dieser Rolle. Ich denke, es war toll für ihn und toll für uns, und ich bin einfach nur sehr, sehr froh darüber."

Jack Sparrow ist Johnny Depps Paraderolle

Dann plauderte der Drehbuchautor über die Entscheidung, Johnny Depp im Jahr 2003 für den ersten "Fluch der Karibik"-Film zu besetzen: "Bevor Jack Sparrow des Weges kam, galt Johnny Depp als dieser schrullige, unabhängige Schauspieler, der diese richtig coolen kleinen Filme mit Tim Burton gemacht hat. Aber er war bei Weitem kein Filmstar und viele Leute hielten uns damals für verrückt, ihn zu besetzen." Dass das funktioniert habe, sei ein Wunder, so Beattie.  © 1&1 Mail & Media / CF

Teaserbild: © imago/ZUMA Press