• Prinz Julian wurde in Schweden getauft.
  • Der jüngste Spross des Königshauses wurde in Schloss Drottningholm in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Schwedens derzeit jüngster Prinz Julian ist am Samstag getauft worden. Vor den Augen der versammelten Königsfamilie wurde der knapp viereinhalb Monate alten Sohn von Prinz Carl Philip (42) und Prinzessin Sofia (36) in der Kirche von Schloss Drottningholm in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen.

Wie auf einem Foto auf der Website des schwedischen Rundfunks SVT zu sehen war, hielt Mama Sophia den kleinen Prinzen im weißen Kleidchen über dem Taufbecken im Arm, während Bischof Johan Dalman das Ritual durchführte. Hofpfarrer Michael Bjerkhagen und Papa Carl Philip hielten die Hand über den kleinen Jungen. Altar und Taufbecken waren mit farbenfrohen Blumengestecken geschmückt. Passend dazu trug auch Prinzessin Sophia ein mit Blumenmustern besticktes weißes Kleid.

Die Taufgesellschaft.

Der dritte Sohn von Carl Philip und Sofia ist am 26. März in Stockholm zur Welt gekommen. Der Enkel von König Carl XVI. Gustaf (75) ist nach Kronprinzessin Victoria, deren Kindern Prinzessin Estelle und Prinz Oscar sowie seinem Vater und seinen Brüdern Alexander und Gabriel die Nummer sieben der schwedischen Thronfolge.

Carl Gustaf hatte im Herbst 2019 entschieden, dass einige seiner Enkel nicht mehr offiziell dem Königshaus angehören sollen. Das bedeutete, dass der Nachwuchs von Prinzessin Madeleine und ihrem Mann Christopher O'Neill sowie von Carl Philip und Sofia keine königlichen Amtsgeschäfte auf höchstem Niveau ausüben muss. Prinz Julian ist somit nicht Teil des Königshauses und wird auch nicht als Königliche Hoheit betrachtet, ist aber Mitglied der königlichen Familie.

Lesen Sie auch: Prinz Carl Philip und Sofia teilen erstes Foto ihrer nun fünfköpfigen Familie  © dpa