• Die jungen Royals drücken wieder die Schulbank.
  • Sowohl Prinzessin Alexia der Niederlande als auch Prinzessin Leonor von Spanien haben sich in Richtung Wales verabschiedet.
  • Beide wollen dort ihr Abitur absolvieren.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Prinzessin Alexia kehrt ihrer Heimat den Rücken, um in Wales ihr Abitur zu machen. Der niederländische Königspalast postete jetzt ein Bild ihres Abschieds auf Instagram. Darauf sieht man die zweitälteste Tochter von König Willem-Alexander und Máxima der Niederlande vollbepackt in einer zerrissenen Jeans und einer schwarz-rot-karierten Jacke in die Kamera lächelnd.

Dazu schreibt der Palast: "Prinzessin Alexia reist zum United World College of the Atlantic in Llantwit Major in Wales. Dort wird sie in den nächsten zwei Jahren ihr International Baccalaureate absolvieren." Bei diesem Schulabschluss handelt es sich um ein international anerkanntes Abitur.

Nicht nur Prinzessin Alexia - Auch Abschied von Prinzessin Leonor

Anfang März hatte der Königspalast auf Instagram bekannt gegeben, dass die 16-Jährige am United World College (UWC) of the Atlantic ihre schulische Ausbildung fortführen wird. Das UWC gilt länderübergreifend als renommierte Eliteschule.

Mit diesem Vorhaben steht die Niederländerin nicht allein da. Auch Prinzessin Leonor, Tochter des spanischen Königspaares Felipe VI. und Letizia, hat sich ebenfalls für einen Umzug in die Gemeinde Llantwit Major in Wales entschieden, um dort das Abitur zu machen. Mehrere Bilder zeigen die Familie am Flughafen von Madrid. Felipe, Letizia sowie Schwester Sofia verabschieden sich mit emotionalen Umarmungen von der jungen Leonor.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Treffen der Teenie-Royals: Prinzessinen Alexia und Leonor ziehen nach Wales

Wales scheint derzeit bei europäischen Königskindern sehr gefragt zu sein. Prinzessin Alexia der Niederlande wird im Sommer auf die Insel ziehen. Dort wird die 15-Jährige auf Prinzessin Leonor von Spanien treffen.