• Die Cousine von Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe starb am Montag mit 58 Jahren.
  • Prinzessin Tatjana litt offenbar an Leberkrebs.
  • Wann die Beerdigung stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Mehr royale News finden Sie hier

Trauer bei Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe: Seine Cousine Tatjana starb am Montag (2. August) mit nur 58 Jahren. Das bestätigte der Fürst der "Bild"-Zeitung. "Wir wussten alle, dass sie an Leberkrebs leidet, zuletzt wog sie nur noch 50 Kilo." Der 62-Jährige habe letzte Woche noch mit seiner Cousine telefoniert. "Sie wollte uns noch auf unserem Wohnsitz in Österreich besuchen. Dass es so schnell geht…", erklärt zu Schaumburg-Lippe sichtlich betroffen.

Prinzessin Tatjana lebte zuletzt München und hinterlässt keinen Ehemann oder Kinder. Wann und wo die Beerdigung stattfinden wird, ist bislang nicht bekannt.

Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe heiratete zum dritten Mal

Das Haus Schaumburg-Lippe gehört zu den bekanntesten Adelshäusern Europas. Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe ist der zweite Sohn von Philipp Ernst zu Schaumburg-Lippe (1928–2003) und dessen Ehefrau Eva-Benita (1927–2013).

Der Fürst hat im April 2020 erneut geheiratet. Auf Schloss Bückeburg, dem Stammsitz der Adelsfamilie, haben sich zu Schaumburg-Lippe und Konzertpianistin Mahkameh Navabi im kleinen Kreis standesamtlich trauen lassen. Seit 2016 waren die beiden ein Paar. Für den Fürsten ist es die dritte Ehe, für Navabi die zweite.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Prinz Philip: Königliche Familie teilt bewegende Bilder

Einen Tag nach dem Tod von Prinz Philip hat die königliche Familie auf Twitter rührende Fotos aus dem Leben des Verstorbenen gepostet.