Diese Lebensmittel sollten Sie nicht auf nüchternen Magen essen

Wenn Sie den Tag nicht gleich mit Verdauungsproblemen starten möchten, sollten Sie einige Lebensmittel von Ihrem Frühstückstisch verbannen. Erfahren Sie in unserer Bildergalerie, welche Lebensmittel nicht in einen nüchternen Magen gehören.

Der allseits beliebte Joghurt zum Frühstück ist keine gute Idee. Ein Naturjoghurt ist zwar an sich gesund, aber nicht, wenn Sie ihn auf nüchternen Magen essen. Der positive Effekt, den die Milchsäurebakterien auf unsere Verdauung ausüben, geht bei leerem Magen verloren. Die überschüssige Magensäure tötet in dem Fall die guten Milchsäurebakterien ab, bevor sie in den Darm gelangen.
Keine Sorge, Sie müssen deshalb nicht auf Ihren geliebten Joghurt verzichten. Es reicht, wenn Sie vorher ein paar Nüsse oder Haferflocken essen, um Ihren Magen auf den Joghurt vorzubereiten. Auch Kefir und Käse sollten Sie nicht pur auf nüchternen Magen essen.
Wenn es schnell gehen muss, sind Bananen ein perfektes Lebensmittel. Sie müssen nicht geschnitten werden, sättigen gut und schmecken herrlich süß. Genau da ist der Haken: Bananen lassen Ihren Blutzuckerspiegel rasant ansteigen und genauso schnell wieder sinken. Bereits kurze Zeit später werden Sie erneut Hunger verspüren und den restlichen Tag vermutlich gegen Heißhungerattacken ankämpfen.
Für viele Menschen ist der morgendliche Kaffee unverzichtbar, oft ersetzt der Wachmacher in der Hektik ein ausgiebiges Frühstück. Doch schwarzer Kaffee sollte nicht auf nüchternen Magen getrunken werden, da die Magensäurebildung stark angeregt und die Magenschleimhaut angegriffen wird. Am besten, Sie trinken Kaffee mit einem Schuss Mandelmilch. Pflanzenmilch neutralisiert die Säure im Kaffee - Ihr Magen wird es Ihnen danken.
Eine Tortur für Ihren nüchternen Magen sind auch Cola und andere kohlensäurehaltige Getränke. Die Kohlensäure steigert den Säuregehalt in Ihrem Körper, Bauchschmerzen sind somit vorprogrammiert. Das gilt übrigens genauso für spritziges Mineralwasser.
Auch die in Zitrusfrüchten enthaltene Fruchtsäure kann zu Sodbrennen führen. Ein frisch gepresster Orangensaft als Start in den Tag ist daher nicht zu empfehlen. Essen Sie zunächst einen Haferbrei oder etwas Avocado, bevor Sie sich eine Vitaminbombe in Form von Grapefruit oder Orange gönnen. Eine Ausnahme bilden Zitronen, die Sie mit lauwarmem Wasser verdünnt guten Gewissens auf nüchternen Magen trinken dürfen.
Und nun seien Sie tapfer: Ein klassischer Frühstücksfehler ist das Essen von frischem Hefegebäck. Frische Hefe ist eine Belastung für die Verdauung, sie irritiert den leeren Magen und führt zu Bauchschmerzen und Blähungen. Auch wenn der Duft unwiderstehlich ist: Heben Sie sich das frische Croissant für einen späteren Snack auf, den Tag sollten Sie besser nicht damit starten.
Rohkost ist voll im Trend und auch wirklich gesund. Dennoch sollten Sie zum Frühstück auf rohes Gemüse verzichten. Bei Gurke, Paprika und auch Karotte rebelliert der leere Magen - Sie können mit unangenehmen Blähungen rechnen.
Das ist nun keine große Überraschung: Chili reizt den Magen. Tatsächlich sollten Sie auf nüchternen Magen besser keine scharfen Gerichte essen. Auch wenn Sie gerade in Thailand Urlaub machen, bestellen Sie lieber kein scharfes Curry zum Frühstück.
Dass Süßigkeiten nicht zu einem gesunden Frühstück passen, wissen Sie sicherlich. Wenn Sie sich trotzdem Schokolade zum Frühstück wünschen, sollte Ihnen klar sein, dass Ihr Insulinspiegel ansteigt.
Aber welche Lebensmittel eignen sich besonders gut, um sie auf leeren Magen zu verzehren? Eine Portion Haferflocken mit Heidelbeeren sind eine Wohltat für Ihren Magen. Haferflocken schützen Ihre Magenschleimhaut und sind reich an Ballaststoffen, die den Cholesterinspiegel senken. Heidelbeeren wiederum regen den Stoffwechsel an und steigern Ihre Konzentrationsleistung.
Nicht umsonst heißt es Frühstücksei: Eier sind gut verträglich, auch auf nüchternen Magen. Außerdem haben sie verhältnismäßig wenig Kalorien und halten lange satt.
Eine Wassermelone ist ebenfalls eine gute Wahl. Sie ist auf leeren Magen leicht bekömmlich und versorgt Ihren Körper mit viel Flüssigkeit.