Die Tuningexperten von Fostla haben sich keinen geringeren als den Audi R8 V10 plus geschnappt und dem Sportwagen eine noch fettere Optik verpasst. In puncto Leistung sah man dagegen keinen Verbesserungsbedarf.

Bei Tuner Fostla geht es dem Audi R8 V10 plus ausnahmsweise nur an die Außenhaut und nicht an die Motorleistung. Der Veredler belässt es bei optischen Modifikationen, mit denen sich das Tuninggerät von seinem Serienpendant absetzen soll. Die Grundlage dafür bietet eine neue Folierung in Sunflower-Matt-Metallic (inklusive Einstiege und Türsichtkanten). Des Weiteren kommt der R8 V10 plus in den Genuss einiger zusätzlicher Carbon-Teile, die, wie die serienmäßigen Kohlefaseranbauten, nachträglich mit einer speziellen Schutzfolie gegen Steinschlag überzogen wurden. Eine besonders cleane Optik wird durch den Wegfall der Audi-Embleme an Front und Heck erreicht.

Leistung bleibt unangetastet

Im Gegensatz zum in den meisten Fällen üblichen Prozedere hat Fostla den Motor des R8 V10 plus nicht angerührt. Der Tiefflieger aus Ingolstadt bietet dank seiner 610 PS ohnehin Leistung im Überfluss. Tempo 100 liegt nach gerade einmal 3,2 Sekunden an, die Höchstgeschwindigkeit wird mit beachtlichen 330 km/h angegeben. Wie viel sich Fostla für die neue Edeloptik des R8 V10 plus bezahlen lässt, erfahren Kunden auf Anfrage direkt beim Tuner selbst - die Folierung schlägt aber bereits mit 3.400 Euro zu Buche. Ab Werk kostet die Audi-Rakete mindestens 166.000 Euro.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet