Die neue BMW R 1300 GS Adventure startet bei 22.335 Euro und kann mit Extras bis über 37.000 Euro kosten. MOTORRAD hat eine Variante für 35.000 Euro konfiguriert, inklusive Tourenpaket, Dynamik-Paket und automatisiertem Schaltassistent ASA. Wer's noch teurer mag, wählt die Option 719 und bezahlt dann 37.000 Euro.

Mehr zum Thema Mobilität

Je nach Sichtweise ist die neue BMW R 1300 GS Adventure der Hammer. Entweder als hammermäßiges Gesamtkonstrukt oder eben der Hammer, der einen stumpf auf die Stirn trifft. Und nicht nur optisch schlägt BMW ordentlich zu, auch auf dem Preisschild. 22.335 Euro kostet die neue GSA ohne Extras, und deren Liste ist – wie bei BMW gewünscht und üblich – lang und teuer. MOTORRAD hat eine R 1300 GS Adventure mit Vollausstattung konfiguriert und knackt leicht die 35.000 Euro. Und es geht sogar noch teurer.

Video: Im Video: BMW R 1300 GS Adventure mit Zubehör

BMW R 1300 GS Adventure Trophy mit Vollausstattung

Selbst wenn es für viele GS-Fans nur eine Variante gibt – und die heißt Triple Black für 785 Euro Aufpreis – wählt MOTORRAD die R 1300 GS Adventure Trophy als Basis-GSA zu konfigurieren. Für 725 Euro Aufpreis in "Racing Blue Metallic" mit "Lightwhite" und "Racingred" kommt das Trophy hinzu. Weiterhin noch den hohen Windschild, die hohe Rally-Sitzbank und Schutzgitter an den Zusatzscheinwerfern.

Kofferhalter ab Werk für die GSA

Fehlen noch gut 12.000 Euro zur mehr oder weniger sinnvollen Maximal-Adventure. Davon gehen 780 Euro in das Tourenpaket mit der elektrischen Einstellung des Windschilds, den Kofferhaltern, dem Hauptständer, den verchromten Krümmern und der Vorbereitung für das Navi. Weitere 1.585 Euro saugt das Dynamik-Paket vom Konto.

Video: Vorstellung: BMW R 1300 GS Adventure

Neue Automatik ASA für die GS

Allerdings ist im Dynamik-Paket für die BMW R 1300 GS Adventure der neue automatisierte Schaltassistent ASA enthalten, der Kupplung und Getriebe automatisiert. Weiterhin der Fahrmodus Pro und die Sportbremse mit den silbernen Bremssätteln.

Sinnvolle Optionen für die GS Adventure

Auf der Seite der sinnvollen Optionen für die BMW R 1300 GS Adventure steht für 485 Euro das Headlight Pro mit dem neuen Kurvenlicht. Für 925 Euro speckt die GSA 1,8 Kilo in Form der Enduro-Schmiederäder ab, und der Komfortlenker sowie die adaptive Fahrzeughöhenregelung für 105 und 515 Euro dürften den meisten entgegenkommen. Und natürlich – wer es je fuhr, will nicht mehr ohne – das Radar-System vorn und hinten. Das kostet 795 Euro Aufpreis. Hochgewachsene wählen noch den hohen, getönten Windschild mit Spoiler und Windabweiser im 3er-Pack für 500 Euro.

Teures Gepäck für die GS Adventure

Die Kofferhalter aus Alu für das entsprechende System sind bereits im Tourenpaket enthalten. Die Koffer aus Alu dazu kosten in Silber 1.164 Euro, für 55 Euro mehr kommen sie in Schwarz ans Krad. Und wem 36,5 und 37 Liter Volumen in den Koffern nicht reichen: Je 10 Liter Erweiterung für 292 oder 336 Euro (schwarz) kommen dazu. Und wo Koffer an der Seite sind, ist ein Topcase nie weit: 280 Euro für den Halter und 631 Euro in Silber oder 656 Euro für den obersten Koffer in Schwarz sind fällig.

120 Liter und 28 Kilo sind erlaubt

Ohne die Halter aus dem Tourenpaket der neuen BMW R 1300 GS Adventure sind so pro Liter Volumen 17 Euro zu berappen. Übrigens: Der die 120 Liter Volumen der Koffer und des Top-Cases ausfüllende Inhalt darf 28 Kilo wiegen.

Teure Taschen am Tank

Wer pro Liter Gepäckvolumen mindestens 30 Euro zahlen möchte, der benötigt die neuen Rahmentaschen mit je 2 Liter Volumen und 1 Kilo Zuladung für 129 Euro an der neuen BMW R 1300 GS Adventure. Und die passenden neuen Taschen für die Kühlerblenden. Sie kosten für 8 Liter Volumen und 4 Kilo Ladegewicht 246 Euro. Und für eine derartig teure Variante des Gepäcktransports ist die Alarmanlage für das ganze Krad für 255 Euro im Grunde Pflicht.

Unsinnige Dinge an der R 1300 GS Adventure

Wem die in Summe 35.011 Euro, die diese Konfiguration kosten würde, etwas zu viel sind: Eindeutig verzichtbar ist der Doppelrohr-Endschalldämpfer in Schwarz mit Carbon-Kappen für 1.340 Euro.

Über 37.000 Euro sind möglich

Und wem die 35.011 Euro noch zu wenig sind, der wählt statt der Trophy-Variante die Option 719. Die bringt neben dem Frästeile-Paket noch den Sonderlack in "Aureliusgreen" mit. Und mit dem Kofferset in Schwarz und den Kühlerblenden mit den Taschen springt der Preis bei gleicher Ausstattung auf 37.010 Euro. Übrigens: Die Vorgängerin BMW R 1250 GS Adventure kostete maximal 28.000 Euro

MOTORRAD online werbefrei lesen
Lesen Sie alle Inhalte auf motorradonline.de werbefrei und ohne Werbetracking

Fazit

Die BMW R 1300 GS Adventure startet bei 22.335 Euro und kann mit umfangreichen Extras und Paketen bis über 37.000 Euro kosten. MOTORRAD hat eine voll ausgestattete GSA konfiguriert, die 35.011 Euro erreicht. Zu den Optionen gehören Tourenpaket, Dynamik-Paket, diverse Gepäcklösungen und der automatisierte Schaltassistent ASA.  © Motorrad-Online

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.